Pam Anderson: Aufgespritzt & glattgebügelt

Plastik-Look

Pam Anderson: Aufgespritzt & glattgebügelt

Die 48-Jährige hatte ja eigentlich dem Beauty-Wahn abgeschworen...

"Altern ist für mich Weisheit und Zeit und Schönheit. Ich werde gerne alt." – so verkündete Pamela Anderson einst ihre Abkehr von Botox und Co. Doch mit den guten Vorsätzen hat es wohl nicht so geklappt. Die 48-Jährige scheint wieder schwach geworden zu sein und präsentiert sich frisch aufgespritzt. Bei einer Gala in New York zeigte sich Pam im Plastik-Look: Die Lippen dick wie Schlauchboote, die Stirn glatt wie eine Windschutzscheibe, die Wangen rund und lieblich wie zwei Pfirsiche. Alles Natur? Wer’s glaubt…

Frisch vom Arzt?
Die aktuellen Fotos legen nahe, dass hier ein Beauty-Doc am Werk war - doch leider kein guter. Die starre Püppchen-Maske ist einfach too much! Hier hat man sich eindeutig in der Dosis vergriffen: zu viel Botox, zu viele Filler, zu wenig natürliche Mimik! So ein Gesichtsausdruck lässt einen nicht jünger wirken, sondern einfach nur gekünstelt.

Diashow: Pamela Anderson in der Botox-Falle

Pamela Anderson in der Botox-Falle

×