Neue Lösung für mehr Haare

Kein Tabu mehr

Neue Lösung für mehr Haare

Fußball Star-Trainer Jürgen Klopp vom Champions League Halbfinalisten Borussia Dortmund sorgte vergangene Woche mit seinem Statement "Ja, ich habe mir die Haare transplantieren lassen – sieht doch gut aus, oder?" für reichlich Schlagzeilen. Klopp steht mit diesem Outing nicht alleine da: Den Wunsch nach dichterem Haupthaar hatte auch Manchester United Fußball-Star Wayne Rooney, er machte schon im Jahr 2010 durch sein Bekenntnis zur Eigenhaarverpflanzung auf sich aufmerksam. Und auch Backstreet Boy A.J. McLean sowie der österreichische Sänger Waterloo – dem die Moser Klinik in Wien zu vollem Haar verholfen hat – stehen öffentlich zur ihrer Entscheidung. 

Auch in Hollywood sind Haartransplantationen voll im Trend: Zahlreiche Filmstars wie Matthew McConaughey, Jude Law, Kevin Costner oder Nicolas Cage sollen via Eigenhaarverpflanzung wieder zu vollerem Haar gekommen sein. Nach dem Motto "1 Behandlung, an 1 Tag für 1 Leben lang" lassen in Österreich nicht nur prominente Männer und Frauen beginnenden Haarausfall behandeln, auch sprechen sie immer mehr darüber. Auch nicht in der Öffentlichkeit stehende Männer legen immer mehr Wert auf ihr Äußeres und stehen dazu: Wohlbefinden, berufliche Ziele oder der Wunsch, jünger und attraktiver zu wirken, sind die wichtigsten Motive für "Haare statt Glatze".

Persönliche Beratung ist entscheidend

Immer mehr Männer und Frauen jeden Alters erfüllen sich den Wunsch, nach einem natürlichen, dichten Haupthaar und bestätigen, dass ihre Lebensqualität dadurch deutlich gestiegen ist. Die Experten von Moser Medical analysieren in einem persönlichen Beratungsgespräch den Haarstatus und ermitteln die bestmögliche Behandlungsform, von medikamentös bis zur Eigenhaarverpflanzung. Moser Medical bietet in jedem Bundesland kostenfreie Beratungsgespräche - www.haarestattglatze.com/beratung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden