Last Minute Ball-Beauty

SOS-Treatments

Last Minute Ball-Beauty

Beim Beauty-Doc sorgen Last-Minute-Treatsments auch noch kurz vor der Ballnacht für ein makelloses Gesicht, junge Hände und ein perfektes Dekolleté. Hier verraten Dr. Shirin Milani (FÄ für plastische, ästhetische und rekon­struktive Chirurgie), Dr. Thomas Aigner (FA für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie), Hautärztin Dr. Sabine Schwarz sowie Dr. Nikolaus Redtenbacher (FA für HNO-Heilkunde und plastische Gesichtschirurgie), welche non- respektive teilinvasiven Profi-Treatments sofort zu mehr Jugendlichkeit und Strahlkraft verhelfen. Wir haben einige Spezialisten um ihre besten Empfehlungen auf den Gebieten Gesichts-, Hals-, Dekolleté- und Handverjüngung gebeten.
 
Top-Treatments beim Beauty-Doc 1/6

Handverjüngung

Eine  Handlifting-Behandlung verjüngt eingefallene, vom Alter gezeichnete (Altersflecken), abgemagerte Handrücken, hilft bei ausgeprägten Venenzeichnungen und Faltenbildung. Filler werden schmerzfrei und in wenigen Minuten eingebracht. Resultat sofort sichtbar. Kosten: ab ca. 480 Euro, gesehen bei Dr. Nikolaus Redtenbacher.

Liquid-Lifting

Die Hyaluronsäure wird mittels schmerzarmer Hyaluron-Injektionen (Hyaluron-Filler) in die gewünschte Region eingebracht. So können durch die Behandlung eingefallene Wangen wieder voller erscheinen, oder ein schlaffes Kinn erhält wieder Kontur. Ebenso eignet sich Hyaluronsäure dafür, Falten (Zornesfalte oder Nasolabialfalten, Mimikfältchen um die Mundpartie) auszugleichen. Oft in Kombination mit Botox. Kosten: komplettes Lift ca. 750 Euro,
gesehen bei Dr. Thomas Aigner.

Schnelle Halsstraffung

„Für einen straffen Hals und auch ein schönes Dekolleté eignet sich am besten der fraktionierte Sellas-Laser für rasche Ergebnisse“, so Dr. Schwarz. Dieser strafft die Haut sofort und baut zusätzlich in Folge neue Hautzellen auf. Gesellschaftsfähig nach drei Stunden. Kosten: Hals und Dekolleté 650 Euro; Hautzentrum Wien.

Treatment für pralle Lippen

Neue Kombitreatments sorgen für prallere und dabei ganz natürliche Lippen. Dermatologin Dr. Sabine Schwarz: „Unterspritzungen mit spezieller Hyaluronsäure können – je nach gewünschtem Ergebnis – mit Botox-, ­Laser- oder Blutplasmabehandlung sowie neuartigen Pigmentierungstechniken kom­biniert werden.“ Kosten: ab ca. 250 Euro, gesehen im Hautzentrum Wien.

Face-Quick-Lift mit Fäden

Mittels 3D-Faden-Quick-Lift können abgesunkene Gewebebezirke mithilfe dreidimensional verhakender Fäden repositioniert werden. Das Gesicht erhält eine sanfte Straffung. Um die Behandlung schmerzarm zu gestalten, wird lokal betäubt. Das Faden-Lifting lässt sich für einen Sofort-Effekt mit einer Hyaluronsäurebehandlung kombinieren. Kosten: ab 800 Euro, gesehen bei schönheit2go.

Needling fürs Dekolleté

Wer auf ein verführerisches Dekolleté setzt, sorgt mit der Needling-Methode für ein ebenmäßiges Hautbild. Dabei wird durch sanfte Nadelstiche die körpereigene Elastinsynthese gesteigert – also die hauteigene Rekonstruktion angekurbelt, und lästige Pigmentflecke, Fältchen oder Unreinheiten werden zudem beseitigt. Achtung: 10 Tage Erholungszeit einplanen. Kosten: ab ca. 150 Euro, gesehen im Moser Milani Med Spa.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden