Lady Gaga: Wild auf Faltenunterspritzungen

Beauty-Wahn

Lady Gaga: Wild auf Faltenunterspritzungen

Die Sängerin gestand eine Phase gehabt zu haben, in der sie ständig den Beauty-Doc besuchte.

Aus ihrer Unzufriedenheit mit sich selbst macht Lady Gaga längst kein Geheimnis mehr. Die Sängerin gestand in einem Interview offen, sich nicht besonders hübsch zu finden und dass ihre vielen extremen Kostüme auch eine Art "Versteck" seien.

Essstörungen, Drogensucht, Pillen - Lady Gaga machte das volle Programm mit und gestand auch von verschiedenen Drogen abhängig gewesen zu sein. Ein Suchtproblem hatte sie auch mit Beauty-Eingriffen, wie sie nun in einem weiteren Gespräch offenbarte. "Ich habe nie irgendwelchen großen Sachen machen lassen, aber ich ging durch eine Phase, wo ich viel Gras geraucht habe und wild darauf war, mir das Gesicht aufspritzen zu lassen."

Experimente unter Drogeneinfluss
Die "Auffrischungen" machen sich allerdings schon bemerkbar: Gagas Lächeln wirkt häufig deformiert und starr, ihre Haut aalglatt. Im Interview mit XM Radio erklärte sie: "Ich bin dann dafür in Chicago in ein Einkaufszentrum gefahren. Jeder sagte, dass ich verrückt wäre. Ich war wirklich nicht gut drauf. Ich rauchte ein paar Joints und genehmigte mir ein paar Drinks und sagte dann: 'Lass uns zu meinem Mädchen fahren'. Wir sind ins Einkaufszentrum gefahren und ich habe mich mit Zeug wie Juvéderm vollspritzen lassen und bin dann wieder gegangen."

Schluss mit Beauty-Eingriffen
Jetzt will die Sängerin allerdings nichts mehr an ihrem Gesicht machen lassen. "Nun ist das alles vorbei. Bevor ich mein 'Applause'-Video drehte, sagte ein Freund zu mir: 'Gaga, ich mag dich, aber wenn du dir weiterhin so eine Sch*** ins Gesicht spritzen lässt, werde ich dich umbringen!'" Hoffentlich folgt sie dem Rat des Freundes, denn wie folgende Beispiele zeigen kann der Beauty-Wahn zu oft schief gehen...

Diashow: Stars in der Botox-Falle

Stars in der Botox-Falle

×