Kim Kardashians nächster skurriler Einfall

Plazenta essen für jüngere Haut

Kim Kardashians nächster skurriler Einfall

Kim Kardashian verriet, dass sie nach der Geburt ihrer Tochter ihren Mutterkuchen essen möchte.

Diese Frau weiß, wie sie Aufsehen erregt und im Gespräch bleibt – schließlich machte sie sich so zum „Reality Star“ und verfolgt ihr Prinzip hartnäckig: Schlagzeilen machen um jeden Preis. Und so verriet sie in der letzten Folge ihrer Sendung „Keeping Up With The Kardashians“, dass sie einiges vor hat mit ihrer Plazenta, sobald das Baby da ist.

Pikant
Um genau zu sein, möchte Kim ihren Mutterkuchen nämlich verzehren, weil der hohe Oxytocin-Gehalt quasi wie ein kleines Anti-Depressivum nach der Geburt des Kindes wirken könnte, so Ärztin Lynnea Shrief. Die entwickelt sogar eigene Plazenta-Pillen nachdem ihre Kundinnen die Geburt ihrer Kinder überstanden haben. Kim zeigte sich begeistert von der Idee, denn der Mutterkuchen soll außerdem ein wahrer Jung-Macher sein. „Glaubst du nicht, dass es dich jünger aussehen lässt? Ich möchte es wirklich ausprobieren“, so Kim in der Sendung zu ihrer Mutter Kris Jenner, die sich eher entsetzt von diesem Einfall zeigte.

Trend
Kim wäre damit nicht der erste Star, der diese Methode ausprobiert, auch January Jones sprach offen darüber, ihre Plazenta gegessen zu haben. „Es ist ein normaler, natürlicher Weg um schneller zu heilen und sich besser zu fühlen nach der Geburt. Es enthält viel Eisen, Hormone und Mineralien.“, so Shrief. Doch ob Kim das neben den vielen Beauty-Eingriffen beim Schönheits-Doc noch wirklich nötig haben wird um „jünger“ auszusehen…?

Diashow: Kim Kardashians Style-Welt

Kim Kardashians Style-Welt

×