26. Juni 2012 09:16
Beauty-Regime
Kim Kardashian: "Ich habe alles gelasert"

Bei Oprah macht die rassige Schönheit  (wenig) überraschende Geständnisse
Kim Kardashian: "Ich habe alles gelasert"
© Getty Images

Jedes Teenie-Mädchen bewundert sie, nun erklärt Kim Kardashian der Welt, dass Schönheit nicht immer leicht zu haben ist. Der Reality-Star gibt zu, dass es harte Arbeit ist, schön zu sein und wie sie zu ihrer Makellosigkeit gekommen ist.

Ehrlich
Als rassiger Typ mit vielen Haaren an unerwünschten Stellen, habe sie nahezu alles, was es an ihrem Körper gibt, gelasert, erfährt man. Was aber nicht heißt, dass die Dame komplett künstlich ist. Auf Oprahs Couch kommt der Kurvenstar authentischer über die Bühne als man von ihr denken würde. So plaudert sie aus, wie es war die „Kardashians“ als Marke zu formen. Nichtsdestotrotz zeigt sie sich als ihr eigener, härtester Kritiker wenn es darum geht, über die eigene „Schönheit“ zu sprechen: „Ich hasse es so über mich selbst zu sprechen. Ich bin so kritisch. Aber ich fühle mich schon hübsch.“ Schönheit ist ein harter Job, meint sie und erzählt dass jeden Tag Fitness-Studio und alles lasern zu lassen, das Minimum an Einsatz ist. Seit sie realisiert habe, dass sie ein Schönheits-Vorbild für die Welt sein sollte, ist es ihr ein Anliegen, ihr Aussehen so gut wie möglich zu erhalten.

Das ganze Leben mit Kameras rund um die Uhr festzuhalten erfordert doch Perfektion und Einsatz!