Jüngeres Aussehen mit Laser-Haarentfernung

Haare weggelasert

Jüngeres Aussehen mit Laser-Haarentfernung

Der TV-Star dürfte sich ihre Haare an der Stirn weggelasert haben - ein Trend, dem nun immer mehr Frauen folgen.

Als Halb-Armenierin ist Kim Kardashian mit viel Haar gesegnet - auch im Gesicht und besonders an der Stirnpartie hatte der TV-Star früher mehr Härchen. Nun wurde das Geheimnis von einem Arzt  gelüftet: Kim dürfte sich einer dauerhaften Laser-Haarenfternung unterzogen haben, die sogenannten "Babyhaare" wachsen dadurch an der Stirn nicht mehr nach, lassen das Gesicht glatter, größer und jünger wirken.

Ein Foto von 2006 verglichen mit Kim 2013 zeigt einen deutlichen Unetrschied. Die Haarentfernung war nur einer ihrer zahlreichen Beauty-Eingriffe, die sie optisch verändert haben.

           

© Photo Press Service, www.pps.at

Beauty-Doc Asim Shahmalak aus der Crown Clinic in London ist sich sicher: "Es ist sehr wahrscheinlich, dass Kim Kardashian sich die Babyhaare entfernen hat lassen. Das kann man mit Wachs machen, eine ähnliche Prozedur wie Frauen sich die Haare auch an Beinen oder der Bikinizone entfernen. Doch es ist wahrscheinlicher, dass Kim sich einer Laserbehandlung unterzogen hat, eine permanente Form der Haarenfternung."

Sich an dieser Stelle Haare dauerhaft mit einem Laser enfternen zu lassen wird bei Frauen immer beliebter, obwohl die Prozedur noch ziemlich unbekannt ist. Viele Frauen empfinden es als unfeminin an der Stirn Haare zu haben. Die Prozedur erfordert vier bis sechs Sitzungen, um alle Haare zu entfernen.

Dies ist nur einer der vielen Beauty-Eingriffe den Stars gerne in Anspruch nehmen. Weit beliebter und wichtiger sind folgende OPs bei Stars.

Diashow: Stars in der Botox-Falle

1/13
Stars in der Botox-Falle
Stars in der Botox-Falle

Trotz natürlich vollen Lippen lässt sich Kim Kardashian gerne immer mehr Silikon spritzen.

2/13
Stars in der Botox-Falle
Stars in der Botox-Falle

Nicole Kidmans Gesicht ist so gebotoxt, dass ein Lächeln fast nicht mehr möglich ist.

3/13
Stars in der Botox-Falle
Beauty-OPs der Stars im Check

Das Top-Model ist immer noch top. „Cindy Crawford“, so Schönheitsexperte Dr. Knabl, „wird oft unrecht getan. Da muss man auch so fair sein und sagen, Menschen verändern sich, weil sie älter werden.“

4/13
Stars in der Botox-Falle
Beauty-OPs der Stars im Check

Bei Design-Ikone Donatella Versace sind sich die MADONNA-Experten in einem Punkt einig: „Weniger wäre mehr, vor allem bei den Lippen.“ Plus: „Die Oberlidstraffung ist komplett misslungen. Sie hat jetzt ein vollkommen abgeräumtes Oberlid , was nicht ihrem Augentyp entspricht.“

5/13
Stars in der Botox-Falle
Beauty-OPs der Stars im Check

Verzogen. Der Zahn der Zeit und die Ärzte haben der einst süßen Schauspielerin keinen Dienst erwiesen. Millesi: „Sie sieht geliftet aus. Was bei ihr auffällt ist, dass die Jochbeinregion voluminöser ist als in ihrer Jugend. Dadurch hat sie ihre Natürlichkeit verloren.“

6/13
Stars in der Botox-Falle
Stars in der Botox-Falle

Katie Price lässt regelmäßig ihre Lippen aufspritzen. Zu viel Solarium und Schminke sorgen zusätzlich für einen Schreck-Look.

7/13
Stars in der Botox-Falle
Stars in der Botox-Falle

Jackie Stallone, Mutter von Schauspieler Sylvester Stallone, übertrieb es mit den Beauty-Ops und deformierte ihr komplettes Gesicht.

8/13
Stars in der Botox-Falle
Stars in der Botox-Falle

Trinny Woodall frisch aufgespritzt nach dem Besuch beim Beauty-Doc.

9/13
Stars in der Botox-Falle
Stars in der Botox-Falle

Die Stirn geliftet, die Lippen aufgespritzt -Melanie Griffith hat keinen Ausdruck mehr in ihrem Gesicht.

10/13
Stars in der Botox-Falle
Stars in der Botox-Falle

Transformers-Beauty Megan Fox ließ sich mit Silikon ihre Wangen auffüllen.

11/13
Stars in der Botox-Falle
Stars in der Botox-Falle

Victoria Silvstedt hat etliche Eingriffe hinter sich...

12/13
Stars in der Botox-Falle
Stars in der Botox-Falle

Priscilla Presley versucht mit Konturenstift ihre Silikon-Lippen zu überdecken.

13/13
Stars in der Botox-Falle
Stars in der Botox-Falle

Auch Lindsay Lohan wagt immer öfter den Gang zum Beauty-Doc.