Diashow Jünger, schöner & gesünder mit Kräutern

Anti-Aging-Hits aus der Natur

Jünger, schöner & gesünder mit Kräutern

Power aus der Natur. MADONNA präsentiert die wirksamsten Anti-Aging-Kräuter und verrät die besten Rezepte zum Selbermachen.

Brennnessel für seidiges Haar, Ginseng für mehr Energie: „Dank der großen Auswahl an Kräutern kann man punktgenau auf die jeweiligen Bedürfnisse eingehen“, erklärt die Wiener Pharmazeutin Claudia Dungl-Krist, die seit zehn Jahren die Dungl-Zentren leitet und das medizinische und therapeutische Angebot kontinuierlich erweitert (mehr Infos dazu auf der Website: www.willidungl.com).

Anti-Aging-Kräuter. Auch Sie wollen von der Kraft der Kräuter profitieren? Wir stellen ihnen die wirksamsten Anti-Aging-Heilpflanzen vor:

Mehr Immunpower - Hagebutte beugt Infekten vor
Die leuchtend rote Frucht entsteht aus den rosa Blüten der Wildrosen.
Anti-Aging-Wirkung: Die Hagebutte ist reich an den Vitaminen A, B, E, K und vor allem C. Bereits 1 EL Hagebuttenmus deckt den Tagesbedarf eines Erwachsenen an Vitamin C. Hagebutten halten das Immunsystem fit und beugen so Alterungsprozessen vor.
Nebenwirkung: Keine
Zum Selbermachen: 2 kg Hagebutten waschen und mit Wasser bedeckt 30 Minuten weichkochen. Durch ein Sieb drücken. Mus mit 1 kg Gelierzucker aufkochen. Vom Herd nehmen, wenn die Marmelade beginnt, dicklich zu werden. Zum Frühstück genießen!
Extra-Tipp: „Wellness Immun-Plus BIO“-Früchte-Kräuterteemischung (z.B. bei Spar, Billa).

Für die Leber - Artischocke entgiftet
Die Distel (Korbblütengewächse) wurde bereits von den ägyptischen Pharaonen geschätzt.
Anti-Aging-Wirkung: Artischockenextrakt erhöht die Stoffwechselleistung und unterstützt die Leber beim Entgiften. Das innere Feuer wird angefacht; alterstypische Veränderungen werden gebremst.
Nebenwirkungen: Keine.
Medizin zum Selbermachen: 1 TL geschnittene Artischocke mit 1 Tasse heißem Wasser aufbrühen, 7 Minuten ziehen lassen. 2-mal täglich eine Tasse vor dem Essen trinken.
Extra-Tipp: Zur sanften Behandlung von Verdauungs- und Magenbeschwerden: Klosterfrau „Gastrobin Artischocke“-Dragees (in Apotheken). Zur Unterstützung bei Diäten: Neuner’s „Pflanzensaft bei Entschlackung“ (Apotheke).

Für mehr Energie - Ginseng gibt Schwung
Die Ginseng-Wurzel (Araliengewächs) entwickelt ihre volle therapeutische Wirkung erst nach sechs Jahren Wachstum.
Anti-Aging-Wirkung: Das „Lebenselixier des Ostens“ wirkt stimulierend und schützt vor geistiger und körperlicher Erschöpfung. Verbessert auch die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit spürbar.
Nebenwirkung: Kann (vor allem bei gleichzeitiger Einnahme mit Kaffee) zu Einschlafschwierigkeiten führen.
Medizin zum Selbermachen: 2 g Wurzelpulver (Asialäden) mit 500 ml kaltem Wasser ansetzen. 20 Minuten köcheln lassen. Über den Tag verteilt trinken.
Extra-Tipp: Für mehr Vitalität: Dr. Böhm „Ginseng plus“- Tabletten (in Apotheken).

Gegen graues Haar - Rhabarber fördert auch die Lust
Das Knöterichgewächs wird seit 4000 Jahren auch als Arzneimittel eingesetzt.
Anti-Aging-Wirkung: Die Blätter sind giftig. Aber Rhabarber-Stiele enthalten viel Vitamine B 3, B 5 und Folsäure. Sie sollen Wechselbeschwerden lindern, die sexuelle Lust fördern, die Stimmung aufhellen und vor vorzeitigem Ergrauen der Haare schützen.
Nebenwirkung: Rhabarber enthält reichlich Oxalsäure – das fördert die Bildung von Nierensteinen. Daher: Nie roh und nicht öfter als einmal pro Woche essen!
Medizin zum Selbermachen: Kompott für 4 Personen: 500 g Rhabarber schälen und klein schneiden. In einen Topf geben und mit Wasser bedecken. 50 g Zucker dazu geben. Aufkochen und 20 Minuten (oder länger) ziehen lassen.
Extra-Tipp: Wer Rhabarber schlecht verträgt, sollte ihn in Verbindung mit Milchprodukten genießen!

Für die Muskeln - Rosmarin wirkt wärmend
Das immergrüne Lippenblütengewächs besitzt einen hohen Anteil an kampferähnlichen ätherischen Ölen.
Anti-Aging-Wirkung: Als Bad oder Einreibung fördert Rosmarin die Durchblutung der Muskeln und wärmt sie auf. Dadurch erhöht sich deren Leistungsfähigkeit. Außerdem belebt die Heilpflanze den Kreislauf (ideal bei niedrigem Blutdruck!).
Nebenwirkung: Bei äußerlicher Anwendung keine
Medizin zum Selbermachen: Belebendes Morgen-Bad: 50 g getrockneten Rosmarin mit 1 1 heißem Wasser aufgießen und 30 Minuten ziehen lassen. Zum Voll- oder Teilbad gehen und 20 Minuten darin baden.
Extra-Tipp: Zum Einreiben: Tetesept „Muskel- und Gelenk-Lotion“ (erhältlich in Drogeriemärkten).

Für junge Gefässe - Knoblauch putzt die Arterien
Das Lauchgewächs regt die Blutzellen zur Herstellung eines Botenstoffes an, der die Gefäße merklich entspannt.
Anti-Aging-Wirkung: Knoblauch baut alters- und ernährungsbedingte Plaques in den Gefäßen ab und beugt so Herz-Kreislauferkrankungen vor.
Nebenwirkung: Es kann zu Magen-Darmproblemen (Blähungen) kommen.
Medizin zum Selbermachen: 1 Knoblauchzehe klein hacken und damit Fleisch- und Gemüsegerichte würzen.
Extra-Tipp: Hält die Gefäße jung und senkt hohe Cholesterinwerte: Dr. Böhm „Knoblauch“-Kapseln (Apotheke).

Toller Jungbrunnen - Brennnesel fördert Entschlackung
Das Heilkraut enthält Ameisensäure, die bei Berührung Quaddeln erzeugt.
Anti-Aging-Wirkung: Der hohe Gehalt an Mineralstoffen befreit den Organismus von Schlackenstoffen. Brennnessel wirkt blutreinigend, stimuliert die Verdauungsdrüsen, bremst Alterungsprozesse der Haut und sorgt für volles, seidiges Haar.
Nebenwirkung: Keine
Medizin zum Selbermachen: 1/4 l Obstessig aufkochen und damit 1 Handvoll Blätter übergießen. Nach 30 Minuten abseihen. Haare jeden 2. Tag mit dem Sud waschen.
Extra-Tipp: Neuner’s „Entschlackungstee“ mit Brennnessel (bei Billa, Spar, Bipa).

Für Power von Innen - Ingwer macht den Körper fit
Die Gewürzpflanze aus dem Orient ist ein Allround-Talent.
Anti-Aging-Wirkung: Ingwer „wärmt die Mitte“, ist ein toller Radikalenfänger, stärkt die Immunabwehr, kräftigt den Organismus und wirkt gegen Müdigkeit und Übelkeit.
Nebenwirkung: Vorsicht bei Gallenleiden!
Medizin zum Selbermachen: 1 TL zerkleinerte Ingwerwurzel mit 1 Tasse Wasser aufbrühen, nach 7 Minuten abgießen. 3-Mal täglich eine Tasse.
Extra-Tipp: Belebt: Willi Dungl „Gute Laune Tee“ mit Ingwer (erhältlich z.B. bei Billa).

Für jüngere Haut - Nachtkerze wirkt verjüngend
Das Nachtkerzengewächs blüht den ganzen Sommer lang – und zwar in der Nacht!
Anti-Aging-Wirkung: Das kostbare Samenöl mit der wertvollen Gamma-Linolsäure pflegt trockene Haut, hellt die Stimmung auf, lindert entzündliche Reizungen und bremst Alterungsprozesse durch östrogenartige Inhaltsstoffe.
Nebenwirkung: Keine.
Medizin zum Selbermachen: Nicht zu empfehlen!
Extra-Tipp: Für schöne Haut: Apotrend „Vita Lady Anti Aging“-Kapseln (Apotheke).