Jetzt gibt's Vampir-Liftig auch für die Brüste!

Neue Aufreger Beauty-OP

Jetzt gibt's Vampir-Liftig auch für die Brüste!

Wer träumt nicht davon, eine, pralle, straffe Brust und ein wunderschönes, glattes Dekolleté zu haben? Viel zu oft greifen Frauen dafür zu Silikon. Doch jetzt soll das sogar ohne Implantate funktionieren. Mit einem so genannten Vampir-Lifting.

Vampir-Lifting, dieser Begriff könnte ihnen bekannt vorkommen. Keine geringere als Reality-TV Sternchen Kim Kardashian machte auf diese Hautglättungsmethode bereits 2013 aufmerksam. Dabei werden Falten mit Eigenblut unterspritzt. Auch Kylie Minogue und Bar Rafaeli gaben danach zu, große Fans dieser außergewöhnlichen Behandlungsmethode zu sein. Doch wie funktioniert sie eigentlich?

Um ein Vampir-Lifting durchführen zu können, wird den Patientinnen zuerst Blut abgenommen. Das Blut wird dann zentrifugiert, das heißt, dass es in Plasma und rote Blutkörperchen aufgespalten wird. Danach wird es zurück in die eigene Haut gespritzt, die dadurch angeblich sofort anfängt, sich zu regenerieren, sodass das gesamte Hautbild sofort jünger erscheint. Doch das ist nicht alles…

Dr. Charles Runels, nach eigener Aussage der Erfinder des heute so populären Vampire-Liftings hat jetzt eine Methode gefunden, mit Eigenblut dir Brust zu straffen. Laut dem Beauty-Doc können so sogar eingefallene haut und Dehnungsstreifen beseitigt werden. Die Brust soll sich natürlich anheben, wieder gefühlsempfindlicher werden und eingedrückte Brustwarzen wieder normal aussehen. Auch wenn einige Experten daran zweifeln, dass Dr. Charles Runes mit dem Breast-Vampire-Lifting solche herausragende Ergebnisse erzählt, so sind sich doch alle einig: Diese OP-freie Brustbehandlung wird der nächste Beautytrend.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden