12. November 2013 10:40
Wallemähne ab:
Jennifer Hudson mit Extrem-Veränderung

Die Sängerin erklärt, warum sie sich ihre langen Haare schneiden ließ.
Jennifer Hudson mit Extrem-Veränderung
© Getty

Der Herbst scheint für viele Frauen etwas Inspirierendes an sich zu haben, denn immer mehr Stars scheinen mit dem Ende des Jahres, das sich zuneigt, auch ihre langen Haare "beenden" zu wollen. Den Anfang machte die wohl berühmteste Blondine, Pamela Anderson: mit raspelkurzem Pixie zeigte sie sich vor kurzem in der Öffentlichkeit und wollte mit ihrem "alten Leben" Schluss machen. Auch Schauspielerin Jennifer Lawrence trennte sich von ihren schönen Locken und sogar Jennfier Aniston ließ sich die Haare zu einem kurzen Bob schneiden.

Mal was anderes...
Nun entschloss sich auch Sängerin Jennifer Hudson (32) zu einer Extrem-Veränderung: oft trug sie in der Vergangenheit viele verschiedene Perücken, ganz wie Sängerin Beyoncé oder Rihanna. Diese dürften auch ihrem Natur-Haar so einige Strapazen zugefügt haben, denn nun ließ auch sie sich einen extrem kurzen Pixie verpassen. Warum gleich so radikal? Sie erklärte: "Ich wollte einfach mal anders aussehen. Die langen Haare mit dem seitlichen Pony, das hat mich irgendwann genervt. Und dann dachte ich mir, wenn ich meine Haare kurz schneide, dann kann ich mich auch richtig trauen. Tja, und so wurden sie dann wirklich kurz."

Schade, dabei standen ihr die tollen Locken so gut - in der Welt der Stars und Haarstylisten ist allerdings nichts unmgölcih und so ist es nicht unwahrscheinlich, dass wir sie schon bald wieder mit langen Haaren sehen!