Hollywood’s Beauty-Doc packt aus

Top 10-Behandlungen

Hollywood’s Beauty-Doc packt aus

Jamie Sherril verrät welchen Behandlungen sich Stars vor großen Red Carpet-Auftritten unterziehen.

Showtime
Die wichtigste Nacht des Jahres nähert sich langsam – am 23. 2. 2013 werden wieder die alljährlichen Oscars, der wichtigste Filmpreis überhaupt, vergeben. Natürlich herrscht besonders bei den Damen große Aufregung, denn wie jedes Jahr erwartet man von ihnen Top-Stylings, makellose Schönheit – das ist schließlich Hollywood. Der Druck jung und schön zu bleiben spielt eine große Rolle, weswegen sich Stars besonders vor solchen Events, noch einmal rundum erneuern lassen.

Hoch-Phase
Die American Society of Plastic Surgeons führte eine Studie durch und fand nun heraus, dass die Anzahl der Gesichtsbehandlungen zur Verjüngung der Haut im Jahr 2012 am höchsten gewesen ist. Botox-Injektionen nahmen um 8% zu (6,1 Millionen Prozeduren wurden getätigt), die Anzahl der beliebten chemischen Peelings nahm um 5% zu.

Botox-Lover
Stars wie Courtney Cox bekennen sich öffentlich zu ihrem Beauty-Wahn. In einem Interview verriet der Friends-Star, dass sie gerne alles ausprobiert und nie „Nein“ sagt zu Beauty-Behandlungen. Auch Jennfier Aniston und Nicole Kidman besuchen kurz vor großen Auftritten noch einmal den Beauty-Doc.

Der Hollywood-Beauty-Doc
Jamie Sherril darf A-Promis zu ihren Kunden in Hollywood zählen, sie verriet nun wie stressig es manchmal auch für Beauty-Ärzte zugehen kann. „Die letzten Wochen waren verrückt, ich war jeden Tag bis 21h im Büro. Das ist eine wichtige Woche in Hollywood und es gibt viele Pre-Parties und Events.“ So kommt es schon mal vor, dass Stars sie sogar kurz vor einem Live-Auftritt in einer TV-Show anrufen und sie schnell vor Ort sein muss: „Diese Menschen leben ein unglaubliches Leben und müssen gut aussehen.“ Viele der Stars haben absolut keine Zeit für lange Behandlungen, also arbeiten 2-3 Personen gleichzeitig an ihnen – die einen spritzen Injektionen, die anderen straffen den Body.

'Baby Botox' ist am beliebtesten
Was also lassen die Stars so alles vor einem großen Auftritt machen? Am beliebtesten seien die „Baby Botox“-Spritzen, so die Ärztin. Diese können sogar am Tag des Events injiziert werden und sind niedrig dosiert, sodass das Gesicht beweglich bleibt und trotzdem kleine Fältchen kaschiert werden können. Eine solche Unterspritzung kostet 300 Dollar. Weiters stehen Körper-Straffungen ganz hoch oben auf der Liste – auch die Stars haben Cellulitis, man glaube es oder nicht, und damit diese weg kommen, ist ihnen kein Preis zu teuer.

Die Top Ten Behandlungen vor den Oscars:

  • Baby Botox-Injektionen
  • Kopf bis Fuß- Körperstraffung
  • Botox Lite für die Stirn
  • Vitamin IM Injektionen (Kombination aus B und C Vitaminen für eine strahlende Haut)
  • ‚Cort-Shot‘ (Cortison gegen Pickel und Unreinheiten)
  • ‚Cue the Q‘ (Alternative zum klassischen Facelifting, gegen Rötungen und für  einen gleichmäßigen Teint)
  • Vagina-OPs (Straffung der Haut in der Bikini-Zone, Entfernung eingewachsener Haare)
  • I-Lipo (Fett-Abbau & Gewebestraffung durch Radiofrequenz)
  • Elektronische Gesichtsbehandlung
  • Antibakterielle Gesichtsbehandlung

Dass man es mit Botox aber nicht übertreiben sollte, zeigen diese Stars...

Diashow: Stars in der Botox-Falle

Stars in der Botox-Falle

×