Straff in einer Sitzung

Neue Methoden gegen Cellulite

Straff in einer Sitzung

Fester Po und straffe Schenkel
Endlich wieder kurze Röcke tragen und auch im Bikini eine gute Figur machen: Das wünschen sich jetzt viele Frauen. „Oft reichen Sport und gesunde Ernährung nicht aus, um dieses Ideal zu erreichen“, weiß die Döblinger Beauty-Ärztin Doris Wallentin (www.wallentin.cc).

Einmalig. Ihre Geheimwaffe gegen Cellulite ist eine spezielle Laserstraffung in Lokal­anästhesie: „Diese sogenannte Smart Lipo ist der Knüller in Italien! Es ist die erste Methode, mit der Orangenhaut in ­einer einzigen (!) Behandlung effektiv entfernt werden kann“, so die Schönheitsexpertin.  

Anti-Cellulite Behandlung mit Smart Lipo © Hersteller
Dellen weg. Beauty-Doc Doris Wallentin bei der Anti-Cellulite-Behandlung mittels Smart Lipo.

Die dabei eingesetzte Laserenergie bewirkt eine Neubildung von Bindegewebe und eine lang anhaltende Straffung. Kleiner Nachteil: Da sich das Gewebe erst umstrukturieren muss, ist das endgültige Ergebnis erst nach etwa sieben Monaten sichtbar. Dafür sind Risiken und Nebenwirkungen äußerst gering: „Es kann zu minimalen Schwellungen und kleinen Blutergüssen kommen. Die Patientin kann schon am nächsten Tag wieder arbeiten, muss aber etwa zwölf Tage lang ein Kompressionsmieder tragen“, informiert die Anti-Cellulite-Spezialistin. Eine Behandlung der Oberschenkel dauert zwei Stunden und kostet etwa 4.000 Euro.

Eine ideale Ergänzung zur einmaligen Laserstraffung ist die wöchentliche, maschinelle Lymphdrainage mit VelaShape, bei der Radiowellen die Fettzellen schmelzen lassen und Infrarot die Durchblutung der Problemzonen anregt (Kostenpunkt: etwa 90 Euro pro Sitzung). Wem dies zu teuer ist, der setzt auf hochwertige Figurpflege. Wichtig dabei: Regelmäßig cremen! Denn einmal ist in diesem Falle kein Mal...

Anti-Cellulite Behandlung mit Smart Lipo © Hersteller
Pflege-Tipp. Cremen Sie sich straff mit der Celluli-Laser-Linie von Biotherm: Intensive Nachtpflege (44 Euro), Peeling (33 Euro) und Schlank-Pflege (48 Euro).

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum