Haben Sie den perfekten Po-Winkel?

Attraktivitäts-Studie

Haben Sie den perfekten Po-Winkel?

Wie sieht das perfekte Hinterteil aus? Klein, knackig und rund soll er sein, sagen die meisten. Doch eigentlich sind die Meinungen zum Thema perfekter Po sehr verschieden. Egal ob Apfel, Birne oder Pfirsich - jeder Po kann sexy sein, vorausgesetzt das mathematische Ergebnis stimmt - zumindest behaupten das die Wissenschaft.

Wie man den perfekten Po berechnet
In einer Studie hat man einen mathemathischen Schlüssel zur Errechung des Knackpos ermittelt: Die PPI-Formel, das ist der Perfect Po Index. Für das gängige Schönheitsideal sollte der PPI 0,7 ergeben. Der Index gibt nichts anderes an als das Verhältnis zwischen Hüft- und Taillenumfang an.Rechnen Sie ganz einfach nach: Die Taille in Nabelhöhe und die Hüfte an der dicksten Stelle messen!

Eine Frage des Winkels?
Forscher der türkischen Bilket Universität haben im März dieses Jahres eine neue Po-Formel errechnet. Schenkt man der Studie Glauben, ist die Winkel der Lendenwirbelkrümmung ausschlaggebend für die Attraktivität eines Pos. Wenn sich das Hinterteil um 45 Grad von der unteren Rückenpartie rundet, nehmen ihn Männer als perfekt wahr. 

Im Rahmen der Studie wurden Männern diese Illustrationen gezeigt: Am attraktivsten wurde der Po-Wirbelsäulen-Winkel von 46° bewertet.
PO © PO

SOS-Tipps für den Knack-Po 1/6
1. Dreh-Sitz Beine anwinkeln, das rechte über das linke legen. Linken Arm dagegendrücken. Halten, Seite wechseln.
2. Lift-up seitlich Beine und rechten Arm anwinkeln, in den Seitenstütz gehen. Hüfte nach oben schieben, Gesäßmuskel anspannen, bis 10 zählen, absenken. 15 Mal, dann Seitenwechsel.
3. Das Brett Auf den Bauch legen, Arme anwinkeln und Körper zur Brücke drücken. Po anspannen, 1 Min. halten (5 Mal) .
4. Halbe Brücke Auf den Rücken legen, Arme neben dem Körper. Beine anwinkeln, Becken heben. Po fest anspannen, bis 10 zählen. Kurze Pause, 8 Mal wiederholen.
5. Galionsfigur In den Vierfüßlerstand, rechtes Bein und linken Arm strecken, halten und bis 10 zählen. 5 Mal, dann Seitenwechsel.
6. Fuß-Paddeln Auf den Bauch legen, Kopf auf die flachen Hände. Gesäß anspannen, Beine abwechselnd nach oben heben. Halten, 15 Mal wiederholen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden