Haare schützen vor UV-Strahlen Chlor Meerwasser

Vor der Sonne schützen

10 Sommertipps für Ihr Haar

Schützen Sie Ihre Haare vor UV-Strahlen, Chlor und Meerwasser.

Vergessen Sie nicht auf Ihr Haar!
Die schönste Zeit des Jahres verwöhnt uns mit Sonnenlicht, Wärme und sommerlichen Düften. Der Sommer ist die Zeit, in der wir uns am wohlsten fühlen und das Leben mit allen Sinnen genießen. Ähnlich wie die Haut benötigen jedoch auch die Haare im Sommer besondere Pflege, damit sie UV-Strahlen, Chlor und Meerwasser unbeschwert, glänzend und sommerschön überstehen.

Wie bei Sonnenschutzprodukten für die Haut sollte auch das Haar nach jedem Abtauchen im Wasser neu geschützt werden. Spezielle Sonnenschutz-Produkte - wie die Sun-Produkte von Wella - helfen das Haar vor den schädlichen Sommer-Einflüssen zu schützen. Auch Victoria's Secret-Model Alessandra Ambrosio pflegt Ihre engelsgleiche Mähne mit speziellen Pflegeprodukten und beugt so Sonnenschäden vor.

10 Sommertipps für schöne Haare!

1. Vor dem Baden in chlorhältigem Wasser die Haare vorher mit 'normalem' Wasser (z.B. aus der Dusche) anfeuchten. Das bereits nasse Haar kann dann nicht mehr so viel schädliches Chlor aufnehmen.

2. Wie auch die Haut benötigt auch die 'Sommerfrisur' eine Art 'Sonnenschirm'. Eine Mütze oder Sonnenhut ist also nicht nur ein gutaussehendes Accessoire, sondern schützt auch vor der Sonneneinstrahlung.

3. Coloriertes, getöntes und blondiertes Haar wird von der Sonnenbestrahlung aufgehellt. Wählen Sie daher im Sommer beim Friseur ruhig eine Nuance dunkler.

4. Besonders nach langen Tagen am Strand sollten Sie Ihre Haare regelmäßig waschen (Aber: Nicht mit zu heißem Wasser! Das trocknet noch mehr aus.). Verwenden Sie feuchtigkeitsregulierende Shampoos und Conditioner. Generell sind nach dem Sonnenbad Produkte mit Inhaltsstoffe wie Jojoba, Panthenol und Keratine zu empfehlen.

5. Essen Sie viele Früchte! Obst und auch Gemüse enthält die für die Haarstruktur wichtigen Vitamine A und B.

6. Achten Sie auf Ihren Scheitel! Extrem sonnenbrandgefährdet sind auch minimal 'freiliegende' Kopfhaut, wie z.B. der Scheitel. Spezielle Kopfhautsprays mit Lichtschutzfaktor eignen sich verhorragend als Schutz.

7. Gehen Sie nicht sofort nach dem Urlaub in der Sonne zum Friseur. Gönnen Sie Ihrem Haar etwas Erholung und setzen Sie es nicht gleich der Nachfärbestrapaze aus.

8. Sollten Sie extrem kurze Haare haben, können Sie sich auch Haare samt Kopfhaut mit normaler Sonnencreme oder Sonnenöl einreiben. Das schützt das Haar optimal, kann aber ölig und klebrig werden.

9. Vermeiden Sie die Zeiten, wenn die Sonne am höchsten steht und daher am stärksten scheint. Zwischen 11.00 und15.00 Uhr sollte Sie auch Ihrer Haut zuliebe die Sonne meiden.

10. Strapazieren Sie die Haare nicht unnötig durch das Zusammenbinden mit dem Gummibändern immer an dergleichen Stelle. Tragen Sie Ihre Haare zwischendurch ruhig mal offen oder flechten Sie einen Zopf. So kommt es zu keinen ungewünschten Verfilzungen durch den Wind.