Für Make-up in den Müll tauchen?

Ein fragwürdiger Trend

Für Make-up in den Müll tauchen?

Wir alle lieben es ein Schnäppchen zu machen oder gar etwas umsonst zu bekommen. Aber nicht jeder würde dafür so weit gehen, wie es zurzeit amerikanische Teenies machen. Nacht für Nacht wühlen sie sich durch den Müll großer Kaufhäuser auf der Suche nach Kosmetikprodukten. Was sich vermutlich auf mangelndes Taschengeld kombiniert mit einer  großen Portion Ideenreichtum zurückführen lässt, hat sich über Youtube-Videos in denen stolz die Ausbeute präsentiert wird, verbreitet und mittlerweile zum Trend entwickelt. Viele treibt einfach die Gier wie eine Sucht bis zum Grund der Mülltonnen. Andere haben sich daraus ein lukratives Geschäft aufgebaut, indem sie die oftmals noch originalverpackten Produkte für weniger als die Hälfte des Ladenpreises im Netz vertreiben.

Kriminell & gefährlich
Was nach einer harmlosen Dummheit klingt ist allerdings nicht nur kriminell, sondern auch gefährlich. Es grenzt fast an ein Wunder, dass bisher niemand verletzt oder gestorben ist, denn für den Müllschlucker macht es keinen Unterschied ob es sich um Bananen oder einen Menschen handelt. Um gegen die Make-up Diebe vorzugehen, zerstören immer mehr Geschäfte die Produkte bevor sie in der Tonne landen. An dieser Stelle kann man nur hoffen, dass sich die jungen Frauen diese Freizeitaktivität schnell wieder abschminken. 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden