Ex- Gossip Girl zeigt sich ungewohnt  natürlich

beauty

Ex- Gossip Girl zeigt sich ungewohnt natürlich

Artikel teilen

Die Schauspielerin ist das neue Gesicht der Hautpflege-Marke Biotherm und zeigt sich von ihrer natürlichen Seite.

Leighton Meester wurde von einem auf den anderen Tag mithilfe der Serie „Gossip Girl“ als die Königin der Upper East Side berühmt. Nun hat die Darstellerin der Blair, die in der Serie bereits den Ton angab, eine einzigartige Beauty-Kampagne an Land gezogen. Die 27-Jährige ist nun das neue Gesicht der Hautpflege-Marke Biotherm.

© Biotherm
Ex- Gossip Girl zeigt sich ungewohnt  natürlich

Im Zuge dessen zeigt die Schauspielerin nun, dass sie ihr makelloses Aussehen nicht unzähligen Kosmetika zu verdanken hat, sondern von Natur aus wunderschön ist. Die Bilder präsentieren die „Queen-Bee“ ganz natürlich und umwerfend schön. „Es war so unglaublich toll einmal ohne eine Tonne Make-up vor die Linse zu treten. Ich bin so glücklich nun ein Teil des Brands zu sein“, so das ehemalige Gossip Girl. Nun macht Leighton ihrer ehemaligen Kollegin Blake Lively Konkurrenz, diese war nämlich bereits des Öfteren in den unterschiedlichsten Kampagnen zu sehen.

Auch wenn viele „Nicht-Gossip-Girl-Fans“ die Schauspielerin noch nicht kennen, wird sich das höchst wahrscheinlich in Kürze ändern und das nicht nur weil sie von zahlreichen Biotherm-Plakaten lächelt, sondern im kommenden Jahr auch in mehreren Kinofilmen zu sehen sein wird. Wir können gespannt sein, ob wir sie dann wieder mit jeder Menge Make-Up sehen ...

Stars mit zu viel Make-up

Leighton Meester ist eine natürliche Schönheit. Unter dem ganzen Clown Make-up erkennt man sie aber kaum – weg damit!

Die sonst eher in natürlichen Tönen geschminkte Beyoncé, hat hier sehr tief in den Farbkiste gegriffen. Die roten und übermalten Lippen und die schwarzen Augenbrauen sind einfach viel zu viel.

Jennifer Lopez steht der natürliche Look um einiges besser. Der bronzefarbene Lidschatten lässt die Latina müde und älter aussehen. Dazu auch noch der dunkle Lippenstift – too much!

Es schein so, als wäre Catherine Zeta-Jones zu lange in der Sonne gelegen und als ob sie sich selbst geschminkt hätte. Smokey Eyes in Kombination mit dunklen Lippen passen der rassigen Schönheit einfach nicht.

Katy Perry experimentiert gerne mit unterschiedlichen Haarfarben und auffälligem Make-up. Wir finden dennoch, dass ihr dezente Farben am besten stehen.

Christina Aguilera greift zu oft, zu tief in den Farbkasten. Etwas natürlicheres Make-up steht der Sängerin aber viel besser - einfach zu bunt!

Katie Price trägt immer zu viel Make-up! Aber auch ihr steht etwas weniger Bräune und dezentere Farben deutlich besser.

OE24 Logo