Düfte schnuppern hält uns jung

Anti-Aging Effekt

Düfte schnuppern hält uns jung

Die neueste Erkenntnis: Düfte haben eine verjüngende Wirkung auf unser Gehirn.

Tägliches Einsprühen mit dem Lieblingsparfum hat nicht nur, wie wissenschaftlich erwiesen ist, eine positive Auswirkung auf unsere Laune, es kann wenn man die bewusste Wahrnehmung der Düfte trainiert, auch eine verjüngende Wirkung auf unser Gehirn haben. Zu dieser Erkenntnis kam jetzt Prof. Hanns Hatt, Leiter der Zellphysiologiean der Ruhr Uni in Bochum und weltweit führender Riechforscher: „Das intensive Wahrnehmen von Sinnesinformationen wie zum Beispiel Duft ruft Erinnerungen hervor, die an diese Aromen gekoppelt sind. Dadurch werden unterschiedlichste Areale im Gehirn aktiviert. Diese elektrische Aktivität ist der Hauptpunkt bei der Verbesserung der Gehirnleistung.“

Emotionen, Eindrücke & Erinnerungen
Und wer kennt es nicht? Riecht man im Vorbeigehen ein bestimmtes Parfum werden Erinnerungen wach: „Riechzellen leiten die Duftinformationen als elektrische Impulse direkt ins Gehirn. Gleichzeitig wird das Gedächtnisareal plus alles, was mit Emotionen, Stimmungen und Trieben zu tun hat, aktiviert. Diese Informationen samt neuer Eindrücke wie Bilder und Töne werden dann neu abgespeichert. Sobald man den Duft wieder riecht, werden all diese Bereiche erneut aktiviert.“, so Prof. Hatt.

Training
Man sollte auch selbst prüfen, welche Düfte man wieder erkennt und bewusst zulassen, dass alte, damit verbundene Erinnerungen und Emotionen aufkommen. Das funktioniert auch mit Alltagsgerüchen wie Kaffee, Waschpulver oder Putzmitteln. Besonders leicht zu erkennen ist übrigens Vanillin-Aroma, da es ein sehr prägnantes Duftmolekül enthält.

Parfums machen älter bzw. jünger
Ebenso interessant ist, dass bestimmte Duftnoten uns sogar um einige Jahre jünger oder älter wirken lassen können: „Bei Parfüms geht es darum, positive Emotionen auszulösen. Frische, blumige Düfte lassen uns jünger, dynamischer erscheinen. Orientalische Aromen vermitteln Erfahrung, Seriosität und Reife. Diese Assoziationen haben wir erlernt. Parfüms können durchaus älter und jünger machen, einen sogar leichter und schwerer erscheinen lassen. Studien in den USA haben ergeben, dass Frauen, die den Duft von rosa Grapefruit tragen, bis zu sechs Jahre jünger geschätzt werden. Und wenn sie florale Noten wie etwa Rose auflegen, werden sie auch gewichtsmäßig leichter geschätzt.“

Lesen Sie auch:

Das erste Anti-Snack-Parfum ist da

Madonna plant Whiskey-Parfum für Männer

Louis Vuitton bringt 1. Parfum auf den Markt

Diashow: Die neuesten Designer-Düfte

Die neuesten Designer-Düfte

×