Dieser neue Beauty-OP-Trend ist absurd

Ernsthaft?

Dieser neue Beauty-OP-Trend ist absurd

Da haben wir echt nur noch den Kopf geschüttelt, als wir gehört haben welche Beauty-OP jetzt besonders im Trend liegt.

„Tiny Nipples“ als neuer Schönheitstrend

Laut des jährlichen Trendberichtes der britischen „Plastic Surgery Group“ ist der neueste Schrei in Sachen Schönheitsoperationen die Verkleinerung der Brustwarzen. Ja, Sie haben richtig gelesen. Frauen gehen zu einem Schönheitschirurgen und lassen an ihren Brustwarzen herumschnippel, damit diese kleiner aussehen. Mo Akhavani, der unter anderem als Forscher in der Plastic Surgery Group tätig ist, sagt dazu: „Die Anfrage nach einer Verkleinerung der Brustwarzen ist im letzten Jahr bei Frauen um 30 Prozent gestiegen. Wir haben außerdem herausgefunden, dass kleinere Nippel als wesentlich attraktiver bewertet werden, als große."

 

my favorite photo for all 40 mill of you. genuine happiness...taken by lil Ky @490tx

Ein von Kendall (@kendalljenner) gepostetes Foto am


Dass so eine absurde ästhetische Operation auch noch mit einem ganz wesentlichen Risiko verbunden ist, setzt dem ganzen noch die Krone auf. Denn Ärzte können nicht ausschließen, dass man nach so einer Operation kein Kind mehr stillen kann. Bei dieser Art der Operation werde nämlich Teile der Milchdrüsenausführungsgänge getrennt. Auch kann es sein, dass man in dem gewöhnlich sensiblen Bereich nachher nichts mehr spürt. Eine optische Verschönerung also, die es in sich hat und wir wirklich nicht nötig haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden