Starfrisuren im Anti-Aging-Check

Anti-Aging für die Haare

Diese Frisuren machen älter

Diese Frisurpannen passieren auch den Stars...

Eintönige Farben, altmodische Föhnmethoden und schlechte Haarschnitte können optisch Lebensjahre draufgeben. Wenn mit der Zeit der Teint etwas fahler wird, sollte man sich bezüglich der Haarfarbe an frische und warme Töne halten. Ein Pony in der Stirn ist ein wahrer Geheimtipp und macht immer jünger. Besonders gerade oder etwas überlange Stirnfransen, die leicht über die Augenbrauen gehen, zaubern im Nu ein paar Jahre weg! Ein toller Nebeneffekt hierbei ist, dass sich garstige Stirnfalten mithilfe der Haare super verdecken lassen.

Aktuelle Trendschnitte, sanfte Wellen und Farbschattierungen sind wahre Anti-Aging-Tricks für die Haare. Diese Star-Beispiele veranschaulichen das besonders gut:

Diashow: Diese Frisuren machen alt

Ein hoch angesetzter Pferdeschwanz wirkt jugendlich und sexy. Bloß nicht an der mittleren Höhe des Hinterkopfes ansetzen - das wirkt langweilig - sogar bei J.Lo. Selbiges gilt für den Dutt - entweder im Nacken oder am Oberkopf ansetzen.

Ivanka Trumps Löckchenfrisur lässt sie um Jahre altern. Sanfte Beach Waves hingegen wirken frisch und entspannt. Gepaart mit einem locker frisierten Seitenscheitel wirkt das wie eine Anti-Aging-Kur.

Obwohl kürzere Haare bei Frauen ab 40 in der Regel für mehr Jugendlichkeit sorgen, kann das auch mächtig daneben gehen. Halle Berrys Kurzhaarschnitt war am hinteren Oberkopf zu eckig geschnitten und wirkte dadurch streng und tantig. Eine sanft gewellte Lockenmähne steht ihr viel besser und lässt sie optisch 15 Jahre jünger wirken.

Hier kamen Omas Lockenwickler zum Einsatz! Natürlichkeit ist einer der wichtigsten Faktoren, wenn es um Frisuren geht, die Jugendlichkeit verleihen. Leichte Wellen ja bitte, strenge Locken nein danke! Bitte merken, Pam!

Die glatt zur Seite gegelten Haare wirken madamig: Feine Waves, die das Gesicht umspielen schmeicheln Jennifer Lawrence ebeso wie der sanfte Farbverlauf in den Längen.

Face Contouring versus grafische Schnitte. Insbesondere bei dunklen Haaren lassen strenge Frisuren die Trägerin oftmals älter wirken. Besser ist es, wenn die Haare das Gesicht sanft umspielen. Am besten mit Seitenscheitel und asymmetrischen Styles wie bei Verona Pooth.

Glattes, lustlos herabhängendes Haar wirkt schnell langweilig. Volumen in Form von sanften Wellen bringt Schwung in die Frisur. Bei Sandra Bullock sieht man es auf den ersten Blick: Ein texturierter Stufenschnitt lässt sie jünger wirken als eine glattgebügeltes Frisur.

Auch hier gilt dasselbe: Strenge sorgt optisch für zusätzliche Jahre, ein asymmetrischer Schnitt mit viel Bewegung im Haar macht jung. Plus: Blond ist die Anti-Aging-Haarfarbe schlechthin.

' + '' + '' ); } $('#slideshow_262859988_modal').fadeIn(200); }); }); $('#slideshow_262859988_modal .close').click(function() { $('#slideshow_262859988_modal').fadeOut(200); return false; }); } findElement965_262859988(); }); })();