Die Sonne im Gesicht

Winter Make-Up

Die Sonne im Gesicht

Lesen Sie hier, wie man einen strahlenden Winter-Teint zaubert.

Mit dem richtigen Make-Up, lassen wir den Schnee vor Neid erblassen. Ein zarter mattrosa Teint und dezente Highlights an den richtigen Stellen, sorgen für noble Natürlichkeit und bringen die Sonne ins Gesicht.

Passend zum Teint
Da die Haut an Farbe verliert, ist es im Winter an der Zeit, sich ein neues Make-Up zuzulegen. Ein paar Nuancen heller darf es ruhig sein, denn auch wenn die verführerische Bräune schön war, sollte die Foundation in jedem Fall zu ihrem aktuellen Teint passen. Bestimmen lässt sich der richtige Farbton, indem man ein wenig von dem Make-Up auf der Wange testet. Beim Grundieren gilt: Nicht zu dick auftragen!

Puder-Power
Um ein erfrischendes Strahlen ins Gesicht zu zaubern, kann nach einer gelungenen Grundierung mit Puder nachgeholfen werden. Er rundet das Hautbild ab und kann auch gegen kleine Rötungen oder sichtbare Äderchen helfen. Aufgetragen wird Puder mit einem Pinsel oder einem Schwämmchen.

Highlights durch Rouge
Ein wenig Farbe und schöne Highlights machen den Winter-Look perfekt: Etwas Rouge auf den Wangenknochen eignet sich dafür besonders gut. Der Farbton sollte nicht zu dunkel gewählt werden, sondern passend zum restlichen Make-Up. Ein rosiger Blush mit Lichtreflexen bringt den winterlichen Teint perfekt zur Geltung. Aufgetragen wird Rouge am Besten mit einem großen Pinsel, mit dem man von innen nach außen streicht.

Diashow: Die Sonne im Gesicht

Die Sonne im Gesicht

×