Die perfekte Brust – gibt es sie wirklich?

Schönheit

Die perfekte Brust – gibt es sie wirklich?

Schönheitsideale sind oft nicht im Einklang mit der eigenen Körperwahrnehmung. Ein chirurgischer Eingriff muss gut überlegt sein, wenn die medizinische Notwendigkeit fehlt.

Die Brust ist Sinnbild für Sexualität und Weiblichkeit und stark mit dem weiblichen Selbstbewusstsein verknüpft. Brüste unterscheiden sich von Frau zu Frau in Form, Größe und Aussehen. Was ist also eine schöne Brust? Viele Frauen sehen das Schönheitsideal in einem straffen, schön geformten, symmetrischen und vollen Busen. Aber wie viele Frauen sind zufrieden mit Ihrer Brust? Und was können sie tun, wenn sie es nicht sind?

Der Blick auf den eigenen Körper

Viele von uns begegnen ihrem eigenen Körper mit Feindseligkeit, Spott und spitzen Bemerkungen. Der Grund: Sie fühlen sich nicht schön genug. Aber mit Attacken gegen sich selbst gerichtet, schwächt man sich nur. Perfekte Menschen gibt es ohnehin nicht. Machen Sie sich ab und dann selbst ein Kompliment vor dem Spiegel. Denken Sie besser nicht ständig in den Kategorien zu groß, zu klein, zu hängend oder zu dick. Schauen Sie gelassener in den Spiegel. Je mehr Selbstachtung Sie haben desto schöner wirken sie auf andere.

Neid auf das was wir nicht haben

„Warum die und nicht ich? Ich will auch solche Haare, makellose Haut und diesen Busen.“ Für uns sind Schönheitsvergleiche alltäglich. Doch es wird geraten: Raus aus der Vergleichsfalle. Wer ständig auf andere schaut, übersieht, was man selbst an Schönheit zu bieten hat. Verabschieden Sie sich aus dem selbstzerstörerischen Schönheitswettbewerb. Warum werden schöne Frauen überhaupt beneidet? Weil man sie für glücklichere Menschen hält, die alles kriegen, wovon andere träumen. Aber das ist wohl ein Irrglaube. Durchleben wir nicht alle die gleichen Unsicherheiten, Höhen und Tiefen?

Warum lassen sich Frauen die Brust vergrößern?

Eine sehr kleine Brust oder eine sehr große Brust, ungleiche Brüste, Brustkrebs, erschlafftes Bindegewebe nach der Schwangerschaft oder Gewichtsabnahme. Es gibt viele Gründe, sich für einen Eingriff zu entscheiden. Laut ISAPS (International Society of Aesthetic Plastic Surgery) werden weltweit knapp 1,5 Millionen Brustvergrößerungen pro Jahr durchgeführt und rund 97% sind mit dem Ergebnis zufrieden. Die Brustvergrößerung ist damit der beliebteste ästhetische chirurgische Eingriff weltweit. Eine Schönheitsoperation ist dennoch keine Kleinigkeit. Bei Schmerzen ist ein chirurgischer Eingriff manchmal die einzige Wahl. Wichtig sind eine gesunde physische und seelische Verfassung. Sich ausführlich über mögliche Risiken zu informieren, ist unumgänglich. Lassen Sie sich unbedingt von einem guten und vertrauenswürdigen Chirurgen beraten und holen Sie mehrere Fachmeinungen ein. Im Internet gibt es einige interessante Fakten zum Thema Brustvergrößerung und dessen geschichtliche Entwicklung.

Macht ein schöner Busen glücklich?

Ob man seinen Busen schön findet, kann jede Frau für sich allein entscheiden. Unerreichbaren Schönheitsidealen nachzueifern, ist keine kluge Idee. Schön sein bedeutet, sich wohl zu fühlen in seiner Haut und sich selbst zu lieben. Stehen Sie zu ihrem Typ: Schon mal darüber nachgedacht, dass Körbchengröße D vielleicht gar nicht zu ihrem Körper passen könnte? Es wird immer die Eine geben, die den Körper oder den Busen hat, den Sie auch gerne hätten. Na und? Fangen Sie an umzudenken. Das bedeutet nicht, dass Sie unattraktiv sind. Dafür haben vielleicht genau Sie die Körpermerkmale, die wiederum andere attraktiv finden. Einen knackigen Po, volle Wimpern oder ein wunderschönes Lächeln. Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters.