Die gefährlichste Maniküre der Welt

Giftig!

Die gefährlichste Maniküre der Welt

Irrer Beauty-Trend: In Nagelstudios in Mexiko lassen sich Frauen Baby-Skorpione auf die Nägel kleben. Diese werden zuvor mit Insektenspray getötet, dann auf die Nägel aufgetragen und schließlich mit einer Schicht Acryl fixiert. Auch wenn es sich um tote Skorpione handelt, kann das Gift im Stachel einen Erwachsenen binnen 15 Minuten töten. Wie diese Frauen auf ihren Nägeln tragen ist eine tickende Zeitbombe.

Skorpion Nail Art
Um umgerechnet 3 Euro ist eine solche Skorpion-Maniküre zu haben. Abgesehen von den tierethischen Aspekten lässt sich nur schwer nachvollziehen, warum sich die Trägerinnen freiwillig der potentiellen Vergiftungsgefahr aussetzen: Schwellungen, Herzrasen und auch Tod sind mögliche Risiken.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden