Kosmetik

Was Sie NICHT tun sollten

Die 5 No-Gos bei der Kosmetikerin

Ungeduscht zum Waxing? Geht gar nicht!

Der Besuch bei der Kosmetikerin ist für die meisten Frauen ein Highlight, das man sich nur ab und an gönnt. Dabei würde unsere Schönheit von einem häufigen Besuch fast so gut profitieren wie unser Haar nach einem Friseurbesuch. Die Haut wird gereinigt, der Körper kann sich entspannen und man fühlt sich danach wie neugeboren.

Diese "Regeln" sollten Sie einhalten

Um den Besuch bei Ihrer Kosmetikerin so angenehm wie möglich zu machen, sollte man sich an einige Regeln halten. Damit nicht nur sie eine angenehme Behandlung bekommen, sondern auch die Kosmetikerin weiterhin gerne für sie da ist. Egal ob Maniküre, Pediküre, Waxing oder Gesichtspflege, man sollte auf einige Sachen vor dem Kosmetikbesuch achten, um nicht ins Fettnäpfchen zu treten und zu einem Horror-Kunden zu mutieren. Hier nun die 5 No-Gos:

5 No-Gos bei der Kosmetikerin 1/5

Ungeduscht zum Waxing!

Egal um welche Körperpartie es sich handelt, man sollte immer frisch geduscht zur Haarentfernung gehen. Die Kosmetikerin kommt ihnen sehr nahe und nimmt alle Körpergerüche war. Also nicht gleich nach dem Spinning-Kurs zum Intim- oder Achsel-Waxing.