"Der Beauty-Arzt hat mich verpfuscht"

Carmen Geiss:

"Der Beauty-Arzt hat mich verpfuscht"

Millionärs-Gattin Carmen Geiss gibt öffentlich zu, dass die Behandlung ihres Schönheits-Chirurgen so gar nicht gefiel. Weil ihre Lippen wie ein Schlauchboot aussahen, ließ sie sich das Collagen aus den Lippen wieder entfernen.

Für Millionärs-Frau Carmen Geiss ist das Beste gerade gut genug. Sie liebt und lebt Luxus. Dass sie alle paar Wochen dem Beauty-Doc einen Besuch abstattet, daraus macht die 48-Jährige kein Geheimnis. Sie ließ sich bereits die Nase, die Brüste und die Lippen operieren. Lifting und Botox-Behandlungen hat sie ebenfalls schon hinter sich.

Beauty-Pfusch
Doch nun ist Carmen Geiss der Meinung, dass der Beauty-Doc einiges an ihr verpfuscht hat. „Nachdem ich mir die Lippen zum zweiten Mal aufspritzen lassen habe, sahen sie aus wie ein Schlauchboot.“  Deshalb ließ sie die Behandlung kurzerhand wieder rückgängig machen. Jetzt wo ihre Lippen wieder “normal“ sind, fühlt sich Frau Geiss wohler.

Immer mehr Stars bereuen Beauty-OP‘s
Doch die Luxus-Diva ist nicht die einzige, die einen Schönheits-Eingriff bereut. Auch Tara Reid (36) hat sich öffentlich dazu geäußert, dass sie die eine oder andere Schönheits-OP lieber hätte lassen sollen. Victoria Beckham (38) hat früher ebenfalls weitaus mehr Oberweite gehabt als heute. Die Designerin schiebt ihre verkleinerte Oberweite zwar immer auf ihre Kinder; („Nach jedem Mal Stillen verlor ich ungefähr eine BH-Größe“). Experten wollen aber wissen, dass hier sehr wohl der Beauty-Doc nachgeholfen hat.  

Und auch Nicole Kidman (45) hat sich selber nach einer Botox-Behandlung überhaupt nicht mehr gefallen. Jahrelang hat die Schauspielerin nämlich geleugnet, dass sie was an sich machen hat lassen. 2007 gab sie es dann zum ersten Mal zu. Doch zufrieden mit dem Ergebnis zeigte sie sich nicht. Der neue Trend der Promis geht also zu Ehrlichkeit, und auch dazu, sich Fehler einzugestehen. Nicht jede Beauty-OP ist nämlich ein Erfolg. Das beweisen nicht nur die Statistiken, nein, das beweisen auch die Stars. 

Diashow: Stars in der Botox-Falle

Trotz natürlich vollen Lippen lässt sich Kim Kardashian gerne immer mehr Silikon spritzen.

Nicole Kidmans Gesicht ist so gebotoxt, dass ein Lächeln fast nicht mehr möglich ist.

Das Top-Model ist immer noch top. „Cindy Crawford“, so Schönheitsexperte Dr. Knabl, „wird oft unrecht getan. Da muss man auch so fair sein und sagen, Menschen verändern sich, weil sie älter werden.“

Bei Design-Ikone Donatella Versace sind sich die MADONNA-Experten in einem Punkt einig: „Weniger wäre mehr, vor allem bei den Lippen.“ Plus: „Die Oberlidstraffung ist komplett misslungen. Sie hat jetzt ein vollkommen abgeräumtes Oberlid , was nicht ihrem Augentyp entspricht.“

Verzogen. Der Zahn der Zeit und die Ärzte haben der einst süßen Schauspielerin keinen Dienst erwiesen. Millesi: „Sie sieht geliftet aus. Was bei ihr auffällt ist, dass die Jochbeinregion voluminöser ist als in ihrer Jugend. Dadurch hat sie ihre Natürlichkeit verloren.“

Katie Price lässt regelmäßig ihre Lippen aufspritzen. Zu viel Solarium und Schminke sorgen zusätzlich für einen Schreck-Look.

Jackie Stallone, Mutter von Schauspieler Sylvester Stallone, übertrieb es mit den Beauty-Ops und deformierte ihr komplettes Gesicht.

Trinny Woodall frisch aufgespritzt nach dem Besuch beim Beauty-Doc.

Die Stirn geliftet, die Lippen aufgespritzt -Melanie Griffith hat keinen Ausdruck mehr in ihrem Gesicht.

Transformers-Beauty Megan Fox ließ sich mit Silikon ihre Wangen auffüllen.

Victoria Silvstedt hat etliche Eingriffe hinter sich...

Priscilla Presley versucht mit Konturenstift ihre Silikon-Lippen zu überdecken.

Auch Lindsay Lohan wagt immer öfter den Gang zum Beauty-Doc.