Das passiert, wenn man es mit Botox übertreibt

Backstreet Boy im Botox-Wahn

Das passiert, wenn man es mit Botox übertreibt

Das Teenie-Idol der 90er ist wohl in die Botox-Falle gerutscht, denn wir hätten ihn auf aktuellen Fotos kaum wiedererkannt.

Kevin, bist du das?

Sie wurden in den Neunzigern von sämtlichen Teeniemädchen weltweit angehimmelt. Jedes Konzert verwandelte sich zum Ausnahmezustand. Von dramatischen Liebeserklärungen bis zu Weinkrämpfen im Hollywoodstil war alles dabei, wenn die Backstreet Boys irgendwo auftraten.

KevinRichardson1.jpg © Getty Images
(Bild: Getty)

Wer damals eher auf reifere Männer stand, der schwärmte sicher für das älteste Bandmitglied Kevin Richardson. Er ist groß, dunkelhaarige und seine grünen Augen ließen die Teenie-Herzen reihenweise schmelzen. Doch seit dieser Zeit hat sich einiges verändert. Klar, dass der mittlerweile 45-Jährige nicht mehr ganz so jung aussieht wie vor 20 Jahren, doch aktuelle Fotos zeigen, dass der Sänger wohl mit dem Älterwerden so seine Probleme hat. Denn wir waren schon etwas schockiert, als wir Kevin am roten Teppich zur Premiere von „Rogue One: A Star Wars Story“ diese Woche gesehen haben.

Diashow Backstreet Boy wird zum Botox-Boy

Kevin Richardson

Kevin Richardson

Kevin Richardson

Kevin Richardson

Kevin Richardson

Kevin Richardson

1 / 6

Sein Gesicht ist glattgebügelt wie nie und von Mimik ist da nicht mehr viel zu sehen. Es sieht so aus als wolle der Musiker jeglichen Alterserscheinungen mit Botox entgegenwirken. Sehr verwunderlich ist das aber nicht, denn viele Stars die einst Teenie-Idole waren, haben Probleme damit älter zu werden. Falten passen eben nicht zum jugendlichen Image. Trotzdem muss man es nicht so übertreiben wie Kevin. Wir wünschen uns mehr Stars, die in Würde altern können!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden