02. Februar 2010 12:52
Paradiesisch
Das Make-up im Frühling

Exotische Paradiese dienten den Designern als Inspiration für die Make-up-Trends im kommenden Frühjahr.

Das Make-up im Frühling
© Bobby Brown

Das Make-up steht für ein jugendliches Alter, wirkt farbenfroh und extravagant.
Die Farben können je nach Wunsch für einen dramatischen Effekt eingesetzt oder zurückhaltend geschminkt werden. Die Kosmetik-Hersteller legen dabei ihren Fokus auf die Augen oder den Mund.

Die Lippen zeigen sich meist rosig und glänzend.
Neben strahlenden Himbeertönen und Rosé ist vor allem das Farbspektrum Koralle en vogue. Korallen- und Apricottöne kommen auch als Lipgloss zum Einsatz. Die Augen werden ins Licht gerückt - ausdrucksstarke Farben wie Grün oder Violett werden jetzt von den Profis auf das gesamte bewegliche Lid geschminkt. Für den Alltags-Look sollte man sich aber vielleicht besser in Zurückhaltung üben und nur einzelne Farbakzente setzen.

Die US-Designerin Bobbi Brown zum Beispiel setzt in ihrer Linie "Cabana Corals" auf korallenfarbene Nuancen für Lippen und Wangen. Der unterschiedliche Anteil von Pink-, Beige- und Braun-Anteilen in den einzelnen Produkten soll für jede Haut den passenden Farbton bereitstellen. Das neue "Pot Rouge" in einem sonnigen Korallenton kann als Lippenfarbe und Rouge eingesetzt werden. Auf den Wangen sorgt es für mehr Frische im Gesicht wie nach einem langen Spaziergang.

Der Look von MAC wirkt dagegen blumig-bunt. Die vier kräftigen Trendfarben der "Spring Colour Forcast"-Kollektion sind neben Korallen-Rot auch Pink-Lavendel, Gelb-Gold und Pflaume-Burgund. Die Designerin Lilly Pulitzer entwarf für den Frühling außerdem die Linie "MAC in Lillyland" und ließ sich dabei von leuchtenden Blumen-Motiven in Südflorida inspirieren. Während Rouge, Lippenfarben und Nagellack das ganze Spektrum der Pink- bis Orange-Nuancen bedienen, betont Pulitzer die Augen mit einem Soft-Kajal in Aubergine oder Schwarz.

Für diejenigen, die kräftige Farben bevorzugen, darf es jetzt auch ein satter Beerenton für die Lippen sein. Der neue "Vitamin C Lip Smoothie" von Clinique taucht die Lippen in fruchtige Farben wie Beere, Pfirsich, Grapefruit und Mango. Die französischen Hersteller Lancôme und Sisley haben Fuchsia in ihren Frühjahrskollektionen zur Starfarbe für die Lippen auserkoren.

Wer es weniger schrill mag, greift beim Make-up zu sandigen Farben. So kreierte Chanels Visagist Peter Philips für seine Linie "Les Impressions de Chanel" Lidschatten in Beige, Braun und Khaki. Die Visagisten von Clarins haben die flauschig-weiße Baumwollblüte zum Sinnbild ihrer Kollektion "Cotton Flower" gewählt. Die Augen werden mit einem Lidschatten in grau-blauen Nuancen und Weiß betont.

Diese Farben beleben den Teint und bringen die Augen zum Strahlen, außerdem sind die zarten und gedeckten Rosé- und Beigetöne bürotauglich. Hier gehören vor allem metallische Nuancen, die das Sommerlicht reflektieren, zu den Favoriten der Visagisten.