Chinesinnen wollen europäische Nasen und Augen

OP - Fabrik in China

Chinesinnen wollen europäische Nasen und Augen

Bei einem Besuch in einer Beautyklinik in Shanghai fand spiegel.de heraus,dass viele Chinesinnen ihre flachen, runden Gesichter nicht mehr mögen unddass westliche Gesichter als hübscher gelten, weil sie kantiger sind.

Chinesinnen wollen kantigere Geichter
Die plastische Chirurgie boomtin China, denn immer mehr Chinesinnen streben nach westlichenSchönheitsidealen und lassen sich grössere Augen, eine schmälere Nase undein längeres Kinn operieren. Leider tun sie das zumeist ohne Beratung.

Viele Frauen fühlen sich nach der OP entstellt
Das Resultatist, laut Spiegel.de, dass es seit Mitte der 90er zu ca. 200 000 Klagen vorchinesischen Gerichten gekommen ist, weil sich die operierten Frauenentstellt fühlen. Die Augen der Patientinnen zum Beispiel, werden bei derOperation vergrössert, indem eine zweite Lidfalte geschnitten wird und dieAugenbraue angehoben wird. Diese Eingriffe geschehen schnell,sind billig undgelingen nicht jedes Mal.

Andrang sogar aus Europa
Doch das tut dem Andrang keinen Abbruch,Chinesinnen im Alter zwischen 20 und 40 Jahren drängen weiter auf dieOP-Tische. Aber auch Touristen aus Europa sorgen in China für belegteOP-Sääle. Denn Fettabsaugen ist im Reich der Mitte um ein wesenlichesbilliger als in Europa.

Pauschalreise-Fettabsaugung inklusive
Firmen bieten sogarPauchalreisen aus Übersee nach China an, damit die Touristen dort nebeneinigen Sehenswürdigkeiten auch die OP-Säle der Schönheitskliniken voninnenkennenlernen können. Die Beauty-Kliniken sind Operationsfabriken, wo,wie Spiegel.de berrichtete bespielsweise in einem Spital 31 Ärzte in 17Räumen den ganzen Tag Augen, Busen und Oberschenkel operierten. Traurig aberwahr.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden