Brust-OPs, neue Nasen & Botox von Daddy

Beauty-Doc übt an seinen Töchtern:

Brust-OPs, neue Nasen & Botox von Daddy

Die Schwestern Brittani und Charm Niccole lassen sich regelmäßig von ihrem Vater "korrigieren".

Reich & schön
Diese beiden Schwestern sorgen derzeit weltweit für Schlagzeilen: Brittani (25) und Charm (25) Niccole aus dem sonnigen Orange County sind wohl der Inbegriff eines jungen Mädchens aus Kalifornien. Schönheits-OPs stehen dort an der Tagesordnung und sind nichts, wofür man sich schämen sollte - im Gegenteil, mit Stolz unterhalten sich die beiden unter Freundinnen über ihre neuesten Korrekturen und schmieden schon Pläne für die nächsten. "Brust-OPs sind hier wie Zähne bleichen zu gehen, es ist ganz normal. Es ist nicht ungewöhnlich eine Brust-OP zu haben, es ist eher komisch wenn man noch keine hatte!", erklärt eine der Schwester im Interview mit dem Sender Barcroft TV.

Erste OP mit 10 Jahren
Doch Brittani und Charm Niccole wurden Silikon und Botox praktisch schon in die Wiege gelegt, denn mit einem Vater, der erfolgreicher Schönheitschirurg ist, lassen sich die beiden regelmäßig neuen Behandlungen unterziehen. Charm hatte ihre erste "Schönheits-OP" bereits im zarten Alter von 10 (!) Jahren, als ihr der Bauchnabel korrigiert wurde. Schwester Brittani erzählt, dass sie ihre erste Brust-OP zu ihrem 18. Geburtstag von Papa Michael Niccole bekam und von Körbchengröße A ein C wurde. "Schon mit 15 habe ich meinen Eltern gesagt,dass ich eine Brust-OP haben will, aber ich wusste ich muss bis zum 18. Geburtstag warten!"

'Bei uns ist alles schön!'
Vater Michael hätte ihr davon abgeraten, doch später verstand er den Wunsch seiner Tochter. Drei Jahre später folgte dann eine Nasen-OP zu ihrem 21. Geburtstag. Was den Mädchen an sich nicht gefällt, wird problemlos korrigiert. "Ich denke, ich habe meine Töchter nicht beeinflusst Schönheits-OPs zu haben. Sie sind in einer Umwelt voller Schönheit aufgewachsen. Unsere Autos sind fehlerfrei, unser Haus ist fehlerfrei und alle unsere Freunde sind schön!"

Im Video sieht man, wie die blonde Charm von ihrem Vater Botox in die Achseln gespritzt bekommt, um nicht mehr zu schwitzen. Brittani lässt sich hingegen ein paar Stirnfältchen mit Botox wegspritzen- "präventiv". "Ich denke Botox ist wichtig weil es ersten Falten vorbeugt."

Kritik
Die schmerzhaften Behandlungen lassen sie gerne immer wieder über sich ergehen, mindestens einmal pro Monat. Mutter Penny ist damit allerdings nicht einverstanden, doch viel Mitspracherecht hat sie bei den Entscheidungen ihrer Töchter nicht.

Kritiken prallen sowohl an den Töchtern, als auch an Vater Michael ab. Er erklärt: "Es gibt Leute, die mich dafür kritisieren würden, aber ich operiere seit 30 Jahren und ich möchte die beste Behandlung für meine Töchter. Niemand würde meine Töchter so behandlen wie ich es tun würde." Dessen sind sich auch die Schwestern bewusst und glücklich darüber: "Er ist der Beste und ich weiß, dass ich bei ihm in sicheren Händen bin!", so Charm.

Diashow: Stars in der Botox-Falle

Stars in der Botox-Falle

×