Beauty-Benimmkurs: Nicht in der Öffentlichkeit!

Do's & Don'ts

Beauty-Benimmkurs: Nicht in der Öffentlichkeit!

Es gibt so einiges, was Frau im Laufe eines Tages an ihrem Aussehen schnell mal "verbessern" muss: Die Haare sind nach einigen Stunden zerzaust, die Wimperntusche verschmiert und im Idealfall splittert auch noch der Nagellack ab. Kein Grund zur Sorge denn das Beauty-Täschchen enthält meist alles was wir im Notfall benötigen. Doch die gute Ausrüstung ist nicht überall willkommen.

Folgende Pflegerituale haben in der Öffentlichkeit nichts verloren und sollten zuhause oder hinter verschlossenen Türen auf einer Toilette erledigt werden:

Beauty-Knigge Do's & Don'ts 1/5
1. Haare bürsten
In der Arbeit vor den Kollegen auf keinen Fall, schließlich will man die Haare der Kollegin auch nicht herumfliegen sehen. Dafür ab auf die Toilette und darauf achten, dass sie auch sauber verlassen wird.
2. Lippenstift auftragen
Korrekutren haben bei Tisch nichts verloren. Dafür geht man auf's stille Örtchen. Laut Knigge sollte man sich die Lippen in einem Restaurant nicht bei Tisch nachziehen.
3. Augenbrauen zupfen
Weder in der U-Bahn noch im Büro - ein absolutes No-Go, keiner will das sehen und da es meist einige Minuten in Anspruch nimmt, sollte man sich dafür Zuhause Zeit nehmen und es nicht schnell unterwegs erledigen.
4. Parfum auffrischen
In der Öffentlichkeit das Parfum auszupacken und sich schnell einzudüfteln ist nur erlaubt wenn es wirklich keiner mitbekommt, ansonsten landet der Spritzer versehentlich auf jemand anderem, der darüber nicht erfreut sein wird.
5. Maniküre
Nein. Lackieren ist sowieso nur zuhause erlaubt und ist der Nagel eingerissen sollte man die Korrektur am Besten ebenfalls auf der Toilette erledigen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden