Ashley Graham zeigt sich völlig unretuschiert

Nacktes Statement

Ashley Graham zeigt sich völlig unretuschiert

Vielen Frauen fällt es heutzutage schwer, sich von ihrer natürlichen Seite zu zeigen. Zu groß ist der Druck, dass vermeintliche „Makel“ kritisiert werden. Das erfolgreiche Curvy-Model hat damit kein Problem. Vielmehr zeigt sie sich jetzt so, wie Gott sie schuf und das hat einen guten Grund.

Vorbild für junge Mädchen

Mit einem neuen Fotoshooting für das amerikanische V Magazin setzt sie jetzt ein Zeichen gegen Body Shaming. Darin präsentiert sie sich völlig nackt und auch ohne, dass nachher mit Photoshop nachgeholfen wurde.


Im begleitenden Interview verrät die 29-Jährige, wie sie mit Schönheitsmakeln umgeht: „Es definiert nicht meinen Wert. Wenn Frauen wie du und ich damit weiter machen, das zu predigen, dann hoffe ich, dass jüngere Mädchen das aufgreifen und die Einstellung ‚Wen interessiert das?‘ übernehmen.“ Das Selbstbewusstsein bezüglich ihres Körpers hat Ashley von ihrer Mutter, wie sie sagt: „Mir wurde immer gesagt, dass ich zu fett sei, zu hässlich, nicht gut genug. Mit 18 war ich am Boden zerstört und wollte aufgeben. Doch meine Mutter sagte mir: ‘Du machst weiter! Es ist egal, was du über deinen Körper denkst, solange du ein positives Vorbild für andere sein kannst.“


Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden