22. April 2015 15:29
Top statt Flop
So nicht! Make-Up Fehler beheben
Make-Up: Folgende Tipps werden dabei helfen es richtig aufzutragen.
So nicht! Make-Up Fehler beheben
© oe24

Passend zu der aktuellen Mode gibt es jede Saison eine neue Lidschattenfarbe. Bei Frauen über 30 sind Knallbunnte- und Glitzer-Eyeshadows ein absolutes No-Go. Die Augenbrauen werden dieses Jahr sehr natürlich getragen, soll heißen, dass übermalte Augenbrauen unnatürlich wirken. Wenn Sie Ihre Augenbrauen doch nachzeichnen wollen, dann nur einzelne Härchen. Je heller die Haarfarbe, desto heller sollte auch der Augenbraunstift sein.

Verklumpte Wimpern

Vermeiden Sie stets verklumpte Wimpern und achten Sie darauf, dass Sie die Wimperntusche direkt am Wimpernansatz in Zick-Zack Bewegungen auftragen. Statt einem schwarzen Kajal können Sie Brauntöne verwenden, damit wirkt das Augen-Make-Up viel schmeichelhafter und rinnt nicht. Den schwarzen Eyeliner bzw. Kajal nur oberhalb des Wimpernkranzes anwenden, denn am unteren Lidrand wirkt das Auge kleiner und strenger.

Dunkle Lippen-gelbe Zähne
Dunkler Lippenstift gehört auch zu der unvorteilhaften Kategorie. Denn dadurch wirken die Zähne oft gelblicher. Wie auch bei den Eyeshadows werden auch hier auf natürlichere Farben Wert gelegt. Den helleren Hauttypen werden Rosé-Nuancen und den dunklen Hauttypen kräftige Rottöne empfohlen. Ein dramatisches Augen-Make-Up plus knallige Lippen ist ein No-Go. Entweder arbeiten Sie überwiegend an Ihren Augen oder  nur an Ihren Lippen, eine Mischung aus beiden geht hier leider nicht. Empfohlen werden hier eine Kombination aus knalligem Lippenstift, keine Mascara und wenig Rouge.

Bitte beachten sie, dass zu viel Foundation bzw. Make-Up und Puder das Gesicht sehr unnatürlich und maskenhaft wirken lässt. Wichtig ist auch, dass Sie den richtigen Make-Up Ton verwenden, ansonsten schauen Sie ziemlich orange aus.