Nicole sieht ganz und gar nicht mehr gesund aus!

Viel zu dünn & braun

Nicole sieht ganz und gar nicht mehr gesund aus!

Bereits in ihrem Sommer-Urlaub in St. Tropez (Mitte Juli) bekamen wir die ersten erschreckenden Bilder von Nicole Richie (31) zu Gesicht. Doch nun postete die 32-Jährige anlässlich ihres Geburtstages ein Bild, auf dem sie nicht nur erschreckend dürr, sondern auch extrem gebräunt aussieht. Die Modedesignerin hatte vor, es sich in Cabo San Lucas so richtig gut gehen zulassen, ob dies wirklich der Fall war, ist fraglich. Auf dem Bild sieht die zweifache Mutter nämlich gar nicht glücklich aus.

Weder ihre neue Hautfarbe, die sie angeblich jeder Menge Sonne in ihrem Urlaub oder auch zu viel Spray Tan (?) zu verdanken hat, noch ihre knochigen Schultern und Arme oder der zu groß wirkende Kopf auf einem dürren Körper sehen noch gesund aus. Was tut sich die Tochter vom Schmuse-Sänger Lionel Richie bloß an? Unterschiedliche US-Medien berichteten bereits, dass Nicole nur noch 40 Kilogramm wiege – erschreckend! Und das, obwohl sie sich in den vergangenen Jahren immer wieder professionelle Hilfe zur Überwindung ihrer Essstörung gesucht hatte.

Nicole wirklt außerdem müde und ausgelaugt. Hat sie zu viel Stress? Nimmt sie mit ihren beiden Modelinien „Winter Kate“ und „House of Harlow 1960“ zu viel auf sich? Parallel rufen neue TV-Jobs. Ihre Reality-ShowCandidly Nicole“ kam in den letzten Monaten gut beim Publikum an. Wir können nur hoffen, dass Nicole lieber heute als morgen kürzertritt und wir sie beim nächsten Mal mit etwas mehr auf den Rippen und wenn möglich, etwas blasser sehen.

Diashow Nicole Richie zeigt Alltagsoutfit

Nicole Richie zeigt Alltagsoutfit

Nicole Richie zeigt Alltagsoutfit

Nicole Richie zeigt Alltagsoutfit

Nicole Richie zeigt Alltagsoutfit

Nicole Richie zeigt Alltagsoutfit

Nicole Richie zeigt Alltagsoutfit

Nicole Richie zeigt Alltagsoutfit

Nicole Richie zeigt Alltagsoutfit

Nicole Richie zeigt Alltagsoutfit

Nicole Richie zeigt Alltagsoutfit

1 / 10

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum