Neymar präsentiert seinen neuen Duft

Superstar

Neymar präsentiert seinen neuen Duft

u m zu wissen, wer Neymar Jr. ist, muss man kein Fußballfan sein. Denn berühmt ist der Stürmer nicht nur wegen seiner vielen Tore. Nach zehn Jahren als Profi-Sportler hat der Brasilianer Fans auf der ganzen Welt und zählt stolze 116 Millionen Instagram-Follower – wohl auch wegen seiner unkonventionellen Frisuren und Tattoos. Gemeinsam mit dem Kultlabel Diesel hat der 27-Jährige jetzt einen ganz persönlichen Duft kreiert. Doch nicht nur sein Lieblingstattoo, ein brüllender Löwe, ziert den Flakon, der Athlet war in den gesamten Entstehungsprozess eingebunden. Der Talk über die Kampagne, Düfte und Mut.

Neymar © Diesel
Spirit of the Brave“ mit Zypresse, Tonkabohne und Galbanum von Diesel,
50 ml EdT um 60 Euro.

Haben Düfte immer schon eine wichtige Rolle in Ihrem Leben gespielt?
Neymar:
Der erste Duft, an den ich mich erinnere, ist das Parfüm meiner Mutter. Er  versetzt mich sofort in meine Kindheit nach Brasilien. Das macht mich glücklich und gibt mir ein Gefühl von Sicherheit.


Wie sind Sie an die Arbeit an Ihrem Duft herangegangen?
Neymar:
Ich wusste zuerst nicht wirklich, was auf mich zukommt. Aber ich habe mich immer schon für Mode interessiert. Es ist wichtig, auf sich zu achten. Parfüm ist sicher ein Teil davon. Wie man riecht, sagt viel darüber aus, wer man ist.
Was war Ihnen bei der Entwicklung des Duftes besonders wichtig?
neymar: Ich wollte einen Duft, der meine Geschichte erzählt. Er sollte frisch und elegant zugleich sein, um jedem Aspekt meines Lebens Energie und Zuversicht zu verleihen.


Was wollen Sie mit der Kampagne zum Parfum kommunizieren?
Neymar
: Wir wollten die Geschichte anhand meiner Tattoos erzählen, denn sie ­alle stehen für bestimmte Phasen meines Lebens – mit allen Höhen und Tiefen. Für den Löwen haben wir uns entschieden, weil er für Stärke und Leadership steht, und damit kann ich mich identifizieren.


Was bedeuten Mut und Stärke für Sie?
Neymar:
Ich halte mich selber nicht für besonders mutig. Im Leben eines Profisportlers gibt es täglich viele Hürden. Aber ich gebe nie auf, denn es gibt so viele Menschen, die sich auf mich verlassen. Ich weiß, was ich leisten kann und helfe meinen Teamkollegen bestmöglich.


Wie fühlen Sie sich jetzt, nach schon zehn Jahren als Profi-Fußballer?
Neymar:
Früher hatte ich mehr Angst und war nervöser. Die Erfahrung, die Erfolge, aber vor allem auch die Niederlagen haben mir zu mehr Gelassenheit verholfen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum