Neuer Beautytrend bei Gaga und Co.

Diese Stars sind ergraut

Neuer Beautytrend bei Gaga und Co.

Vor einigen Jahren gab es den Trend schon einmal, jetzt ist er mit voller Kraft zurück: Die Rede ist von silbergrauen Haaren.

Nach Kylie Jenner präsentiert sich jetzt auch "Girls" Darstellerin Zosia Mamet mit trendigem silbergrauen Bob. Und auch Lady Gaga lässt sich nicht lumpen und lässt ihr Haupt mit Hilfe einer Perücke ergrauen.

Vorreiterin und Inspiration des Looks ist allerdings Vogue-Redakteurin Sarah Harris. Schon mit 16 Jahren bekam sie die ersten grauen Haare. Das wunderte sie nicht, schließlich war ihre Mutter mit 29 schon komplett grau. So auch Sarah. Inzwischen ist ihre ellenlange, graue Mähne das Markenzeichen der coolen Journalistin. Und dabei sieht sie kein Stück älter aus, als sie eigentlich ist. Ihr Tipp: Make-Up in Rosenholz-Tönen. So sieht man immer jung und frisch aus.

Auch die übrigen Promidamen beweisen, dass man mit grauen Haaren ganz bestimmt nicht alt aussieht.

Diashow Beautytrend graue Haare

Beautytrend: Graue Haare

Kylie Jenner ergraute vor einem Monat.

Beautytrend: Graue Haare

Die Schauspielerin Zosia Mamet aus der US Erfolgsserie "Girls" hat sie von ihren blonden Haaren getrennt.

Beautytrend: Graue Haare

Der graue Bob steht ihr gut!

Beautytrend: Graue Haare

Die Vogue-Redakteurin Sarah Harris (36) ist weltbekannt für ihre grauen Haare.

Beautytrend: Graue Haare

Sarah wurde bereits mit 16 grau und beschloss, ihre Haare nicht zu Färben.

Beautytrend: Graue Haare

Heute ist die graue Mähne ihr Markenzeichen.

Beautytrend: Graue Haare

Lady Gaga wechselt Haarfarben wie andere Menschen Unterhosen. Sie macht den Silbergrau-Trend sofort mit.

1 / 7

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum