Kylie Jenner: Hatte sie eine Brust-Op?

XXL-Oberweite

Kylie Jenner: Hatte sie eine Brust-Op?

Der 19 jährige Kardashian-Spross sorgte mal wieder für Aufregung in der Welt der Reichen und Schönen. Kylie wurde mit einer Lebensmittelvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Nach ihrer Genesung letzten Dienstag schnappte sich der Keeping Up With The Kardashians – Star ihr Handy und machte gleich ein paar Bilder und postete sie auf Snapchat und Istagram. Warum aber der Ganze Aufruhr? Nun ja, die Bilder und Videos des Realitystars waren gefüllter als sonst.

 

Ein von King Kylie (@kyliejenner) gepostetes Foto am


Kylie Jenner wurde durch den Serienerfolg Keeping Up With The Kardashians bekannt. Leute aus aller Welt konnten der damals 11 jährigen beim Erwachsenwerden zusehen. 2015 hat Kylie ihr Kosmetikimperium Kylie-Cosmetics gegründet und ist eine ernstzunehmende Geschäftsfrau geworden. Dennoch sorgte sie immer wieder für Klatsch und Tratsch. Bereits mit 17 hat sie sich ihre Lippen aufspritzen lassen. Die am letzten Dienstag und Mittwoch veröffentlichten Bilder ließen die Gerüchteküche wieder brodeln. Kylie überraschte ihre Fans mit einer prall gefüllten Oberweite. Viele waren sich sicher: Sie ließ sich die Brüste vergrößern.

 

Dirty Peach on the lips! Still available link in bio.

Ein von King Kylie (@kyliejenner) gepostetes Foto am


Kylie jedoch antwortete via Twitter mit „ ZVI (zu viel Information) aber es ist diese Zeit des Monats“. Mit dieser Aussage waren alle Spekulationen über eine Brustvergrößerung Geschichte. „Sie werden bald wieder abschwellen und das wird ein sehr trauriger Tag sein.“, schrieb die 19 jährige in ihrem nächsten Tweet. Alles klar! Hier war also doch nur die Natur mit im Spiel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum