Dyson stellt neues Beauty-Tool vor

Haarglätter

Dyson stellt neues Beauty-Tool vor

Nach dem kultigen Föhn "Supersonic" und dem multifunktionellen Haarstyler "Airwrap" bekommt die Beauty-Familie des Tech-Unternehmens Dyson nun wieder Zuwachs: In Paris wurde am Dienstag der neue Haarglätter "Corrale" vorgestellt. Acht Jahre wurde an Haarstrukturen geforscht und nach Lösungen gesucht, wie man es schonen stylen kann. Das Entwicklungsteam von Dyson nahm sich dem Problem der bestmöglichen Umschließung des Haares an und stattete die Heizplatten mit Mikrogelenken aus, wodurch mehr Flexibilität gegeben ist. Dank dieser Technologie kann mit weniger Hitze geglättet werden, was die Haarschäden um bis zu 50 Prozent reduzieren soll. Die Platten bestehen aus einer Mangan-Kupfer-Legierung, die Kanten sind mit Turmalin beschichtet, wodurch die statische Aufladung der Haare minimiert wird. Ein Platinsensor überwacht 100-mal pro Sekunde die Temperatur und gewährleistet so optimale Hitzeleistung.

Dyson "Corrale" © Dyson

Kabelloses Styling

Neben den biegsamen Heizplatten ist die kabellose Handhabe ein großes Plus des neuen Produkts. Hier kommt Dyson die Entwicklung der Akku-Staubsauger zugute: ein 4-Zellen-Lithium-Ionen-Akku sorgt für konstante Power und liefert nach einer 40-minütigen Aufladung eine halbe Stunde Styling-Leistung ohne Kabel.

Dyson "Corrale" © Dyson

So viel Technik hat ihren Preis: Ab höchstwahrscheinlich Ende März ist der Dyson "Corrale" zu einem Preis von 499 Euro zu haben (zunächst im Webshop, später auch im stationären Handel). Der "Corrale" wird in unterschiedlichen Farb-Kombis und in einer Version für professionelle Stylisten erhältlich sein. 

Dyson "Corrale" © Dyson

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum