Dieses Hausmittel hilft gegen Cellulite

Orangenhaut adé

Dieses Hausmittel hilft gegen Cellulite

Wer kennt das nicht? Dellen auf den Oberschenkeln, die in knappen Röcken oder Shorts jetzt im Sommer besonders zur Geltung kommen. Dabei ist Cellulite ganz normal, auch bei schlanken Menschen. Meist sind die Gene ein Faktor, aber auch falsche Ernährung und zu wenig Bewegung können zu Orangenhaut führen. Fast 85% der Frauen in Österreich haben Cellulite. Wer allerdings oberflächlich gegen die unschönen Dellen etwas tun möchte, kann zu einem Hausmittel greifen, dass bestimmt jeder zu Hause hat.

Orangenhaut mit Hausmittel bekämpfen

Natürlich wird man Cellulite nicht allein durch schmieren oder massieren los, sondern Sport und gute Ernährung sind Pflicht um die unschönen Dellen zu vermindern. Doch mit Kaffeesud können Sie Orangenhaut sichtbar reduzieren. Dafür einfach alten Kaffeesud und Olivenöl zu einer Paste mischen und nach dem Duschen mindestens fünf Minuten mit kreisenden Bewegungen gründlich in die Haut einmassieren. Danach die Mixtur mit warmen Wasser abspülen und zum Abschluss nochmal kalt abduschen. Das regt Durchblutung und Stoffwechsel zusätzlich an. Durch den Kaffee werden abgestorbene Hautschüppchen entfernt und die Haut wirkt sofort viel straffer und glatter. Das Olivenöl sorgt nebenbei für zarte Haut.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum