Daran erkennt man gemachte Brüste

Echt oder Fake:

Daran erkennt man gemachte Brüste

Schöne Brüste sehen nicht nur Männer gern, auch Frauen werfen mal gerne einen Blick drauf!

Bei genauerem Beobachten so mancher Brüste stellt sich jedoch oft die Frage, ob es sich hier um einfach tolle Naturbrüste handelt oder ob doch mit Silikon nachgeholfen wurde. Bei vielen Stars wie Kim Kardashian etwa ist das Einschätzen gar nicht so einfach. Zuletzt zeigte sich auch Sonja Kirchberger mit 50 Jahren halbnackt auf dem Cover des Männermagazins Playboy - mit perfekt geformter, voller Brust. Auf den ersten Blick denkt man sofort an Silikon, doch Kirchberger schwörte: „Sie sind echt und sie leben ohne Silikon! Und ich habe auch nicht vor, daran etwas zu ändern.“

Für einen schönen, natürlichen Busen - auch ohne Silikon - gibt es eine Reihe an Dingen, die man dafür tun kann, um ihn auch beizubehalten. Feuchtigkeit, Cremes und Übungen für die Brustmuskulatur verhelfen zu einem schönen Dekolleté. Wer allerdings nicht sicher ist, ob es sich bei der ein oder anderen Dame um echte Brüste handelt und es gerne wissen würde, kann dies an folgenden Kennzeichen leicht erkennen auch ohne nachfragen zu müssen:

Daran erkennt man gemachte Brüste 1/7
1. Die Brust wirkt wie ein "angeklebter" Ball oder Kugel
2. Beim Hinlegen steht die Brust in der Luft, anstatt zu fallen.
3. Brustwarzen sind immer steif.
4. Die Brust fühlt sich hart an.
5. Narben unter der Brustfalte.
6. Bei Anspannen der Brustmuskulatur zieht sich die Brust unnatürlich zusammen.
7. Die Brust steht zu weit oben oder unten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X