Beautywunder Bienengift

Besser als Botox?

Beautywunder Bienengift

Falten Adieu, aber bitte ohne Schmerzen! Endlich gibt es die Möglichkeit, der Hautalterung effektiv den Kampf anzusagen, und das ganz ohne Spritzen und Co. Dabei ist der Einsatz von Bienengift keine Neuheit. Auch in der Medizin wird der Wirkstoff, vor allem im Rheumabereich, schon länger erfolgreich eingesetzt. Doch seit Celebritys wie Prinzessin Catherine oder Gwyneth Paltrow die unglaubliche Wirkung des Bienengiftes entdeckt haben, ist der Hype darum nicht mehr zu bremsen.

Wie wirkt Bienengift?

Mit dem Gift angereicherte Pflegeprodukte regen die körpereigene Produktion von Elastin und Collagen an. Die Behandlung ist absolut schmerzfrei, mehr als ein leichtes Kribbeln ist nicht zu spüren! Und keine Sorge, auch den Bienen wird beim „Ernten“ des Giftes keinerlei Schaden zugefügt!

Das Ergebnis. Der Teint wirkt sofort aufgepolstert und erfrischt. Die entspannende Wirkung des Bienengiftes vermindert Fältchen und Falten. Auch gegen dunkle Ringe unter den Augen wirkt der clevere Wirkstoff wahre Wunder!

10 Fakten über Botox 1/10
Fakt 1 Botox heißt eigentlich Botulinumtoxin:  Botox ist ein geschützter Markenname, der Wirkstoff heißt Botulinumtoxin.  Zum ersten Mal wurde der Wirkstoff in der Behandlung beim Schielen verwendet.
Fakt 2 Das Nervengift wird von dem weltweit verbreiteten Bodenbakterium Clostridium botulinum produziert und ist verantwortlich für eine häufig tödlich verlaufende Lebensmittelvergiftung. Seit den 90er Jahren wird es - in stark verdünnter Form - zur Lähmung von Nerven eingesetzt.
Fakt 3 Botulinumtoxin ist ein Nervengift, das zu Lähmungserscheinungen führt.
Fakt 4 Nach etwa vier bis sechs Monaten lässt die Wirkung als Antifaltenmittel nach.
Fakt 5 5 Prozent aller Patienten reagieren nicht auf den Wirkstoff, die Falten bleiben
Fakt 6 Die ersten Ergebnisse nach einer Behandlung sind etwa nach einer Woche sichtbar.
Fakt 7 Falten entstehen durch eine Überreizung von Muskeln. Durch eine Injektion entkrampfen sich diese, die Haut entspannt sich und die „Verkrampfungserscheinungen“ bzw. Falten verschwinden.
Fakt 8 Häufigstes Einsatzgebiet ist die Zornesfalte zwischen den Augenbrauen (Glabellafalte).
Fakt 9 Botulinumtoxin wird niemals zur Volumenauffüllung der Lippe eingesetzt – Das ist ein weit verbreiteter Mythos.
Fakt 10 Botulinumtoxin wird auch gegen exzessives Schwitzen gespritzt. Beispielsweise an Füßen, Achseln oder Händen soll es die Schweißdrüsen lähmen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum