5 überraschende Dinge, die Pickel verursachen

Pickelalarm

5 überraschende Dinge, die Pickel verursachen

Das diese Angewohnheiten Hautunreinheiten verursachen, wussten Sie bestimmt noch nicht.

Wer kennt das nicht? Einen Pickel bekommt man immer dann, wenn ein wichtiger Termin, ein tolles Event oder ein heißes Date ansteht. Dabei wissen wir schon, dass falsche Ernährung, Stress und Laster wie übermäßiger Alkohol oft ein Grund für das Sprießen von Pickeln sein können.

Achtung pickelfördernd!

Doch gibt es neben dem Offensichtlichen auch andere Dinge die wir tun, die zu unreiner Haut führen können. Denn über diese überraschenden Angewohnheiten, die Pickel verursachen, haben wir uns eigentlich noch nie so richtig Gedanken gemacht. Dabei tun wir sie alle täglich, ohne uns darüber bewusst zu sein, was sie mit unserer Haut anrichten können. Wenn Sie also bereits die oben genannten Pickelauslöser vermeiden und trotzdem immer wieder mit Hautunreinheiten zu kämpfen haben, dann könnten diese Angewohnheiten der Grund sein.

Diese Dinge fördern Pickel 1/5
1. Schmutzige Hände

Ja, auf unseren Händen bilden sich, auch wenn wir das mit freiem Auge nicht sehen, über den Tag verteilt eine Vielzahl an Bakterien. Und mit den Fingern greifen wir uns dann oft unbewusst ins Gesicht und helfen den Bakterien damit in die Poren einzudringen. Das kann schnell Unreinheiten verursachen, die dann als ungeliebte Pickel erscheinen. Deshalb sollte man sich immer die Hände waschen bevor man ins Gesicht greift.