5 No-Gos für koloriertes Haar

Haarsträubend!

5 No-Gos für koloriertes Haar

Dieser Artikel verrät Ihnen, was Sie Ihren gefärbten Haaren auf keinen Fall antun sollten!

1) Haare zu oft waschen
In diesem Zusammenhang gibt es gleich zwei Dinge zu beachten: Heißes Wasser lässt die Farbe schneller ausbleichen, spülen Sie Shampoo also möglichst kühl aus. Lassen sie nicht zu viel Wasser über Ihre Haare rinnen (zum Beispiel, wenn Sie unter der Dusche stehen), damit die Haarfarbe nicht schneller als nötig ausgeschwemmt wird. Waschen Sie aus diesem Grund Ihre Haare - wenn möglich - nicht täglich.

2) An Conditioner sparen
Greifen Sie zu speziellen Conditioner-Produkten für gefärbte Haare, am besten zu Sorten, die nicht ausgespült werden müssen. Verwenden Sie den Conditioner jedes Mal nach dem Waschen, auch wenn Sie sehr feine Haare haben – auf diese Weise bildet sich nach und nach ein Schutz, der die Farbe länger hält.

3) Zu häufige Verwendung von Glätteisen, Lockenstab oder Föhn
Koloriertes Haar verträgt Hitze nicht besonders gut. Tragen Sie darum einen Hitzeschutz auf Ihr Haar auf, bevor Sie mit Glätteisen und Co anrücken und überstrapazieren Sie Ihre Haare nicht mit zu häufiger Anwendung.

4) Sonne
Sonnenlicht hellt die Haare auf, dies gilt selbstverständlich auch für Kolorationen. Tragen Sie Kappen oder Hüte, damit die Farbe nicht zu schnell verschwindet oder den Farbton wechselt.

5) Schlampig nachfärben
Wenn Sie Ihren Nachwuchs färben, achten Sie darauf, dass Sie wirklich nur den Nachwuchs und nicht bereits gefärbte Partien erwischen – die bereits bestehende Farbe wird bei nochmaliger Bearbeitung dünkler. Im Fall, dass Sie Ihre Haare komplett neu färben möchten, beginnen Sie beim Haaransatz, lassen Sie die neue Farbe fünf Minuten einwirken und färben Sie erst dann den Rest – damit erreichen Sie eine gleichmäßigere Färbung.

Die beste Haar-Pflege aus der Natur: 1/11
Hilfe bei Schuppen - Rosskastanie
Als Badezusatz werden zerkleinerte Kastanienfrüchte (halber Kilo) in 2 l siedendes Wasser gerührt, eine halbe Stunde ziehen gelassen und durch ein Sieb dem Badewasser zugefügt. Hilft bei Haut- und Haarproblemen, wie Schuppen, Flechten etc.