5 Dinge die wir unter der Dusche falsch machen

Hautpflege

5 Dinge die wir unter der Dusche falsch machen

Dusche ist nicht gleich Dusche. Folgende Fehler machen die meisten von uns.

Eine Dusche zu nehmen ist Gewohnheitssache, man lässt das Wasser laufen, geht hinein, trägt Duschgel auf, wäscht es ab und trocknet sich anschließend mit dem Handtuch ordentlich ab. Keine große Philosophie dahinter. Eine lange, heiße Dusche ist besonders entspannend. Doch genau die und viele andere Kleinigkeiten sind unter der Dusche eine wahre Herausforderung für die Haut. Trockenheit, Irritationen und Spannungsgefühl sind die Folge folgender häufiger Fehler beim Duschen:

5 häufige Fehler unter der Dusche 1/5
1. Zu lange & zu heiße Duschen
Eine warme Dusche ist natürlich das Angenehmste nach einem langen, stressigen Tag und vor allem bei dieser Eiseskälte. Doch zu lange, heiße Duschen sind nicht das Beste für unsere Haut. Heiße Duschen entziehen der Haut ihre natürlichen Öle und Feuchtigkeit. Der Haut wird signalisiert, dass es warm ist, wodurch sie Feuchtigkeit abgibt - extreme Trockenheit ist die Folge. Die  Wassertemperatur sollte angenehm warm und nicht heiß sein.