13 unglaubliche Fakten über Körperhaare

Wussten Sie schon...?

13 unglaubliche Fakten über Körperhaare

Erst Scout Willis, dann Madonna, jetzt Miley….
Immer mehr Promidamen zeigen Achselhaar! Einige finden es eklig, andere mutig, wieder andere finden es sexy.
Kaum etwas löst so viele Beauty-Debatten aus wie Körperbehaarung. Doch warum eigentlich? Diese Frage können wir leider nicht klären, aber wir haben 13 erstaunliche Fakten über Körperbehaarung für sie, mit der sie jedes Argument für Pro-Haare oder Kontra-Haare in der nächsten Schönheits-Diskussion Stützen können und alle überraschen werden!
Oder wussten sie schon, dass….

13 unglaubliche Fakten über Körperbehaarung 1/13
1. Körperhaare wachsen nicht so lange wie Kopfhaare.
Der Grund ist, dass Körperhaare nach spätestens sechs Monaten ausfallen.
2. Körperhaare haben Muskeln.
Ob sie es glauben oder nicht, aber ihre Körperbehaarung hat Muskelzellen! Sie sorgen dafür, dass sich die Härchen aufrichten.
3. An Körperhaaren lässt sich die Intelligenz messen.
Eine Studie von 1996 fand heraus, dass sich Intelligenz proportional zur Körperbehaarung verhält. Soll heißen: Je haariger, desto schlauer!
4. Wir haben zwei unterschiedliche Arten Körperbehaarung.
Terminalhaare sind lang und dick, so wie Schamhaare, Achselhaare, und ja, auch Barthaare. Vellushaare sind feinere, dünnere Haare, so wie Armbehaarung.
5. Schambehaarung  sorgt für unangenehme Gerüche.
Jedes Terminalhaar hat eine eigene Talgdrüse. Die Talgdrüsen sind dafür verantwortlich, Schweiß  zu produzieren und gegen Bakterien zu schützen. Und sie kreieren auch den Körpergeruch.
6. Aber: Behaarung sendet auch anziehende Hormone aus.
Es gibt viele Wege, wie der Körper Hormone produziert, aber unsere Körperbehaarung kann diese Hormone in die Richtung potentieller Geschlechtspartner schicken und uns so sexuell anziehender machen.
7. Körperbehaarung ist temperaturregulierend.
Es speichert Hitze, wenn wir frieren, und es lässt Schweiß abfließen, wenn uns heiß ist. Körperbehaarung ist sozusagen das menschliche Aircondition-System.
8. Wir verlieren bis zu 150 Haare täglich.
Der normale Durchschnitt liegt allerdings bei 100 Haaren.
9. Die Haarfarbe kann etwas über genetische Eigenschaften und Erbkrankheiten aussagen!
Blondinen haben meist mehr Östrogen, Rothaarige sind schmerzempfindlicher, Brünette haben ein höheres Risiko, Nikotinsüchtig zu werden, Blondine haben öfter Lernschwierigkeiten, Menschen mit Glatze sterben im Schnitt früher.
10. In unseren Wimpern leben kleine Kreaturen!
Die kleinen Kreaturen heißen Haarbalgmilben, und ungefähr 50% der Menschen sind davon betroffen. Normalerweise sind sie harmlos, aber in extremen Fällen können sie Juckreize und Entzündungen hervorrufen.
11. Spliss heißt in der Fachsprache „Trichoptilosis“.
Jetzt wissen wir den Fachbegriff für kaputte Haarspitzen!
12. Fast jeder stutzt!
Eine kürzlich veröffentlichte Studie zeigte, das 90% aller befragten Personen in den letzten vier Wochen die Schamhaare gestutzt oder sogar rasiert haben. Die Studie zeigte auch, dass  60% aller Männer eine Partnerin ohne Schambehaarung wollen. Ganze 19% der Männer rasieren selber regelmäßig. 
13. Haare beinhalten Gold!
Ja, jedes Haar hat eine klitzekleine Menge des Edelmetalls in sich.

Diashow Achsel-Selfies auf Instagram

Achselhaar-Trend

Achselhaar-Trend

Achselhaar-Trend

Achselhaar-Trend

Achselhaar-Trend

1 / 5

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum