..

Aquasutra

.

Stellung 1 – „Tiefe Versuchung“
Diese Stellung ist geeignet für tiefere Gewässer, in denen Ihr Partner noch stehen kann. Stellen Sie sich mit dem Gesicht zueinander auf. Nun schlingen Sie die Beine um das Becken Ihres Liebsten und halten sich an seinen Schultern fest. Der Partner umfasst Ihren Po und penetriert Sie – dabei kann er Sie durch Ihr geringes Gewicht im Wasser leicht hin und her schieben.

Stellung 2 – „Doggy Style im Wasser“
Am ehesten erinnert diese Stellung an den Doggy Style. Dadurch, dass Ihr Treiben gut sichtbar ist, raten wir hier zum Üben im privaten Bereich. Sie liegen bäuchlings am Beckenrand, auf einer Luftmatratze oder einem kleinen Surfbrett. Das Wasser sollte Ihrem Partner ungefähr bis zur Hüfte reichen. Er stellt sich zwischen Ihre Beine, zieht Sie zu sich und dringt von hinten in Sie ein. Ihre Bewegungsfreiheit ist zwar stark eingeschränkt, Ihr Partner kann durch diese Stellung jedoch besonders gut Ihren G-Punkt stimulieren.

Stellung 3 – „Hitzige Sitzung“
Endlich eine Stellung mit Kontrolle für die Frau! Bestens für den Whirlpool (das Geblubbere verdeckt Sie gut) geeignet, sitzt der Partner auf der Sitzfläche oder einfach einem Vorsprung an der Poolwand. Sie hocken sich über Ihn (mit dem Gesicht zu ihm) und halten Sich an seinen Schultern fest. Durch Hebung und Senkung Ihres Beckens geben Sie den Takt vor, der Partner darf sich zurücklehnen und genießen.
Als Variante lehnen Sie sich zurück und stützen sich an den Beinen des Partners ab. Hier hat dann wieder der Partner das Sagen.