Acht Tipps für Ihr Berufsglück

Glücklich im Job

Acht Tipps für Ihr Berufsglück

Eine Vielzahl der Österreicherinnen und Österreicher quälen sich Woche für Woche und streben ausschließlich das nächste Wochenende an. Die Arbeit wird oft als Belastung und der Weg auf die Karriereleiter als steinig wahrgenommen. Diese Einstellung ist jedoch keinesfalls eingemeißelt. Mit den folgenden acht Ratschlägen kann der Blick auf die Arbeit ins Positive verändert und infolgedessen auch der berufliche Erfolg gesteigert werden.    

1. Verabschieden Sie sich von Ihrem Perfektionismus

Wer stets auf den Idealzustand hinarbeitet ist meistens enttäuscht, sollte mal etwas nicht funktionieren wie geplant. Setzt man sich selbst immer zu hohe Maßstäbe, wird man auf Dauer den eigenen Ansprüchen nicht mehr gerecht. Dies kann zu einem erheblichen Frustaufbau und zu Demotivation führen. Niemand ist unfehlbar und dafür müssen Sie Bewusstsein schaffen. Lernen Sie Fehler zuzulassen, achten Sie auf Ihre eigenen Stärken und befassen Sie sich nicht zu lange mit vergangenen Irrtümern.


2. Aus Fehlern lernen

Verlieren Sie die Angst vor Fehlern und erkennen Sie diese als Möglichkeit Neues zu lernen. Ein Fehltritt ist nicht automatisch einem Rückschritt in der Karriere gleichzusetzen. Meistens können aus negativen Erfahrungen wertvolle Schlussfolgerungen gewonnen und zukünftige Irrtümer somit vermieden werden.


3. Treten Sie aus Ihrer Komfortzone

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Trauen Sie sich neue Aufgaben zu und zweifeln Sie nicht an Ihren Fähigkeiten. Ein Schritt aus der Komfortzone kann nicht nur die Chefetage beeindrucken, sondern fördert in der Regel auch Ihr eigenes Selbstbewusstsein.


4. Glauben Sie an sich selbst

Wenn Sie selbst nicht auf Ihre eigenen Fähigkeiten vertrauen, wie soll das dann Ihr Umfeld tun? Wer selbstbewusst auftritt, schafft es auch die Kollegen oder Kunden zu überzeugen. Zusätzlich sollten Sie sich regelmäßig ins Bewusstsein rufen was Sie tagtäglich leisten und welche Aufgaben sie immer wieder meistern.


5. Achten Sie auf Ihre Konzentration

Nur wer bewusst Pausen setzt, kann garantieren in der restlichen Zeit konzentriert und produktiv zu arbeiten. Zahlreiche Studien zeigen, dass Personen, die in der Arbeit gedanklich abwesend sind oder ständig Abschweifen, wesentlich unglücklicher und unzufriedener sind. Setzen Sie also bewusste Auszeiten während der Arbeitszeit und achten Sie im Gegenzug darauf, die restliche Zeit konstruktiv und konzentriert bei der Sache zu sein. Sie werden sich damit selbst einen großen Gefallen tun.

büro stress.jpg


6. Lernen Sie Nein zu sagen

Auf den ersten Blick scheint die Ablehnung neue Arbeit aufzunehmen kein Erfolgsgarant zu sein. Wer jedoch Grenzen aufzeigt und seine eigenen Belastungsgrenzen kennt, erzeugt in der Chefetage oftmals Eindruck. Arbeitgeber bevorzugen immer eher produktive Mitarbeiter die ihre Verpflichtungen gewissenhaft erledigen, als ausgebrannte Workaholics die zusätzlich zu den unbearbeiteten Stapeln auf dem Schreibtisch noch weitere Aufgaben übernehmen.

 

7. Lernen Sie von anderen und lassen Sie Hilfe zu

Es ist keine Schande um Hilfe zu bitten, wenn man selbst aus etwaigen Gründen nicht mehr weiter weiß. Lieber einmal zu oft um Hilfe gefragt, als einmal zu wenig. Zusätzlich sollten Sie nicht zu sehr in ein Konkurrenzdenken verfallen, sondern in Ihren Kollegen Menschen sehen, die Ihnen behilflich sind und die für Sie eintreten. Verzichten Sie im Gegenzug bewusst auf eine Ellbogentaktik und seien Sie bereit, Ihre eigenen Interessen auch mal hintenanzustellen.


8. Bleiben Sie flexibel und behalten Sie Spaß

Versteifen Sie sich nicht zu sehr auf den einen vorgeschriebenen Lösungsweg. Oftmals führen viele Wege ans Ziel. Dies gilt einerseits für die Bewältigung alltäglicher beruflicher Aufgaben, andererseits aber auch für den Weg rauf auf der Karriereleiter in Richtung Traumjob. Wer seine Vorstellungen hier flexibel handhabt, hat bei Verhandlungen oftmals bessere Karten. Außerdem sollten Sie darauf achten, niemals den Spaß an Ihrer Arbeit zu verlieren und erkennen, dass am Ende des Tages Geld und der berufliche Aufstieg nicht alles im Leben sind. Denn nur wenn Sie gerne arbeiten, arbeiten Sie auch erfolgreich.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden