Lugner: Gaga am Opernball

Gerüchteküche brodelt

Lugner: Gaga am Opernball

Star-Magnet. „Ich will heuer unbedingt einen schrägen Gast zum Opernball bringen“, startet Richard Lugner (77) das Rätselraten um seinen Star. Und wer könnte besser seine Ball-Kriterien erfüllen, als die schrillste Pop-Ikone des Jahres, Lady Gaga (23)! „Annahmen bestätigen die Regel“, heizt Lugner kryptisch die Gerüchteküche an. „Freilich kenne ich Lady Gaga, aber bitte verzeihen Sie, ich habe schon Alzheimer und vergessen, für wen ich mich entschieden habe ...“

Stargast seit Montag vertraglich fixiert
Denn am Montag fixierte er bereits die Dame, die am 11. Februar in der Wiener Staatsoper an seiner Seite glänzen soll. „Es gab fünf Favoritinnen – es wäre schön, wenn ich sie alle haben könnte. Aber das geht leider nicht“, so Lugner weiter. Wenigstens kann er seiner Ball-Dame eine bessere Aussicht auf das bunte Treiben auf dem Parkett bieten. „Ich habe eben mit Frau Treichl-Stürgkh telefoniert und sie hat mir meine alte Loge im ersten Rang zugesichert“, strahlt Mörtel im ÖSTERREICH-Talk.

Abfuhr für David Beckham
Lady Gaga ist nicht die einzige Starfrau, die sich an Lugners Seite schmiegt. Spice Girl und Mode-Ikone Victoria Beckham (35) hat ihr Kommen bereits zugesagt. Am 10. Dezember landet sie von Deutschland kommend in Wien und wird von 15 bis 17 Uhr in der Lugner City auftreten. Die Sensation: Sie soll ihre neue Single präsentieren – von der bis dato nur Lugner weiß. „Sie singt definitiv drei bis vier Lieder und vielleicht ist auch ein Weihnachtssong dabei.“

David Beckham, der am 22. November das Saison-Finale für L. A. Galaxy spielt, wird sie wohl nicht begleiten. „Das hätte mich ja dann das Doppelte gekostet!“

Beckham bleibt Lugner zumindest in Wien exklusiv. „Andere haben auch mit ihr verhandelt. Ich habe den Termin extra auf 17 Uhr gelegt, damit sie danach noch Zeit für andere Auftritte hat. Doch niemand wollte dafür soviel wie ich bezahlen.“

Big Spender Lugner
Über die Summe schweigt er jedoch wie immer eisern. „Frauen sind doch nicht käuflich!“ Man darf jedoch davon ausgehen, dass „Posh Spice“ nicht unter einer Suite im Imperial plus Businessclass-Flug und Limo-Service einfliegt. Dazu kassiert sie normalerweise eine Minimum-Gage von 70.000 Euro.

Opernball-Gast Lady Gaga könnte ebenso teuer werden. Sie ist begeisterter Wien-Fan: „Als ich das letzte Mal in Wien war, habe ich viele Gedichte geschrieben, gezeichnet und Bühnenpläne entworfen. So inspiriert wie von dieser Stadt war ich überhaupt noch nie!“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum