Jolie mit 16: Sex mit Mamas Lover

Enthüllung

Jolie mit 16: Sex mit Mamas Lover

Ich war und bin ein Punk-Girl“, erzählt Angelina Jolie (34) selbst gerne über sich. Tattoos, One-Night-Stands und Drogen waren Teil ihres Lebens. Heute ist davon nur mehr wenig zu bemerken: Der Superstar lebt mit Partner Brad Pitt (45) und ihren mittlerweile sechs Kindern skandalfrei. Jetzt kramt Star-Biograf Andrew Morton (56), der bereits mit seinem Buch über Prinzessin Diana für Wirbel sorgte, in Jolies Vergangenheit.

Sex mit Mamas Freund
Laut der britischen Sun enthüllt er in seiner im Winter erscheinenden Biografie weitere, pikante Details aus ihrem Leben: So soll sie im Alter von 16 Jahren mit dem damaligen Freund ihrer Mutter Marcheline Bertrand ein Verhältnis gehabt haben. „Marcheline hatte einen Freund, in den sie wirklich verliebt war, aber dann schlief Angelina mit ihm, als sie gerade 16 und kaum aus der Schule raus war. Ihre Mutter fand die ganze Sache heraus“, so ein Insider zur Sun.

Bertrand, die 2007 im Alter von 56 Jahren an Krebs starb, schmiss daraufhin den Mann hinaus – die Beziehung mit ihrer wilden Tochter war seitdem schwer gestört. Es habe lange gedauert, bis die beiden wieder ein gutes Verhältnis zueinander hatten.

Psychiatrie, Seitensprung & Gothic
Morton („Angelina Jolie ist eine der faszinierendsten Frauen unseres Planeten.“) will noch weitere Geheimnisse ans Tageslicht befördern. „Das Buch untersucht Jolies Werdegang von der wilden Gothic-Zeit bis zu ihrer Arbeit für die UNO“, so Morton. In dem Buch soll es auch um ihren Aufenthalt im Jahr 2000 in der Psychiatrie gehen, dessen Details noch im Dunkeln liegen. „Diese Phase in ihrem Leben ist noch immer ein Geheimnis. Sogar für die Leute, die ihr nahe stehen“, sagt Morton. Zudem soll Jolie Brad Pitt betrogen haben: mit einer Frau!

Wildes Leben und falsche Brüste
Über Jolie gibt es viele wilde Gerüchte: In der High School soll Jolie eine Außenseiterin gewesen sein, die nur in Schwarz gekleidet und besessen von Blut war – so sehr, dass sie ihre Lover gebeten habe, von ihrem Blut kosten zu dürfen. Sie ritzte sich mit Messern, hatte angeblich eine intime Beziehung zu Bruder James Haven und soll sich vor „Tomb Raider“ die Brüste vergrößern lassen haben. Auch von mehreren Abtreibungen war die Rede.

Laut US-Medien werden aber nicht alle dieser Rätsel von Morton aufgelöst werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum