Geri Halliwell besiegt Bulimie mit Robbie Williams

Geri Halliwell besiegt Bulimie mit Robbie Williams

"Ich habe Angst gehabt, fett zu werden. Ich habe massenhaft gegessen und dann alles erbrochen, es war schrecklich." Robbie habe sie zu einer Therapie in den USA überredet. "Die Bulimie wäre ohne das schlimmer geworden. Ich werde ihm für immer dankbar sein."
Nach der Trennung von den Spice Girls im Jahr 1998 habe sie wegen der Ess-Brech-Sucht immer mehr abgenommen.
"Ich war so einsam, und Robbie war der einzige Mensch auf der Erde, der mich wegen seiner Erfahrungen bei Take That verstanden hat."

Die Boygroup Take That hatte sich 1996 getrennt, Williams kämpfte lange gegen Alkohol und Drogen. Zuletzt hatte auch sein ehemaliger Band-Kollege Mark Owen erzählt, dass Robbie ihm wegen seiner Alkoholprobleme zu einem Entzug überredet hat.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum