Cindy Crawford gegen Magerwahn

Top-Model

Cindy Crawford gegen Magerwahn

Das ehemalige Topmodel Cindy Crawford hält nicht viel vom heutige Magerwahn in der Modelbranche. "Im Jahr 2009 wäre ich kein Supermodel geworden. Dazu sehe ich zu gesund aus", sagte die 43-Jährige der Münchner Illustrierten "Bunte". Ein Körper wie ihrer "mit viel Busen, normalen Schenkeln und trainierten Oberarmen" sei heute nicht mehr gefragt.

Angekommen
Wenn es um ihr Aussehen geht, dann hadert Crawford allerdings mit dem Älterwerden. Sie schätze es natürlich nicht, wenn die Haut schlaff werde und mehr und mehr Falten dazukämen. "Dann wieder mag ich die Vierziger sehr", sagte das Model. "Das Ankommen bei sich selbst, das Wissen um die eigenen Fähigkeiten, abgesehen vom Hübschsein."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum