Casting-Ansturm für Tom-Cruise-Film in Salzburg

Casting-Ansturm für Tom-Cruise-Film in Salzburg

Für die Dreharbeiten von 19. bis 24. November in der Stadt Salzburg suchte die Agentur Austrocast 500 Komparsen.

Bereits zum offiziellen Beginn des Castings um 17.00 Uhr standen rund 150 Personen vor dem Hintereingang bis zur Kreuzung Rainerstraße Schlange. "Drinnen im Haus sind noch einmal so viele Leute. Es kommen aber alle dran, auch wenn es bis Mitternacht dauert", sagte Willi Schaden von Austrocast schon etwas genervt. Dass so viele Menschen an einer Statistenrolle interessiert sind, erstaunte auch Agenturmitarbeiter Florian Wotruba: Zu dem Romy Schneider-Film, der am Mittwoch im TV gesendet wird, "haben sich bedeutend weniger gemeldet". Für Wotruba war aber klar, dass Tom Cruise und Cameron Diaz heute für so einen großen Ansturm sorgten.

Viele junge Frauen, einige mit Kindern im Schlepptau, aber auch zahlreiche junge Männer und einige ältere Interessierte stellten sich geduldig an. Wer es ins Gebäude geschafft hatte, konnte endlich eine Nummer ziehen, füllte den Fragebogen mit seinen Daten und seiner Konfektionsgröße aus und posierte für ein Foto. "Im Laufe der Woche werden die Leute verständigt, ob sie genommen werden. Die Entscheidung, wer wann wo eingesetzt wird, trifft der Regieassistent", erläuterte Schaden. Die Statisten spielen um 30 Euro pro Tag Polizisten, FBI-Agenten, Passanten, Hotelpersonal und Hotelgäste.

Für den 61-jährigen Stadt Salzburger Gerhard Fuchshuber ist aber die Gage der Grund, warum er die lange Wartezeit bei wenigen Plusgraden Außentemperatur in Kauf nimmt. "Ich bin ein Jahr vor der Pension gekündigt worden. Das hier ist ein gutes Taschengeld." Er nimmt zu ersten Mal bei einem Casting teil und möchte auch einmal wissen, was sich hinter den Kulissen abspielt.

Die 14-jährige Sarah Landauer ist extra mit ihrer Mutter aus Kremsmünster in Oberösterreich angereist. Wegen Tom Cruise, wie sie betonte. "Ich war schon bei 'Jump' mit Patrick Swayze dabei." Verdient hatte sie damals in fünf Tagen immerhin 500 Euro. So wie viele andere Mädchen, die in der Menschenschlange ausharrten, präsentierte sich Sarah im gestylten Outfit.

In die Rolle eines Agenten will der achtjährige Daniel Koisser aus Obertrum (Flachgau) schlüpfen. Der Schüler begnügt sich natürlich auch mit einer kleineren Rolle. Viel zu tun wird allerdings Tom Cruise haben. Er verliebt sich bei einem Blind Date in eine Frau (Diaz). Es folgt ein actionreiches Road Movie durch die Kontinente. In der Stadt Salzburg sind Verfolgungsjagden über die Dächer rund um den Dom und der Altstadt geplant. Stadt und Land Salzburg fördern das Filmprojekt des Hollywood-Produzenten 20th Century Fox mit 300.000 Euro Produktionszuschuss. Boston, Sevilla und Hawaii sind ebenfalls Drehorte.

Wer keine Zeit hatte oder wegen der langen Wartezeit aufgab, kann es noch heute, Mittwoch, von 17.00 bis 21.00 Uhr noch einmal versuchen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum